Aktuelle Zeit: Do Jul 19, 2018 09:06  
Zur Zeit kein geplantes Treffen
 
Zeige letzte Beiträge: 3h | 6h | 12h | 24h
•Unbeantwortete Themen •Neue Beiträge •Aktive Themen  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

 
 


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 07:42 
Offline
Enduroputzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 11, 2016 04:18
Beiträge: 25
Wohnort:Großburgwedel
Alter: 54
Moinsen,

habe die hintere Bremse auf Stahlflex umgerüstet und trotzdem immer noch suboptimale Bremsverzögerung.
Der Hebelweg ist elend lang und blockieren geht fast garnicht. Die Leitung ist entlüftet und die hintere Bremszange
ist auch i. O.

Wo könnte ich noch suchen?
Gibts eine Möglichkeit den Hebelweg zu verkürzen....der Versteller ist doch wohl nur für die Position(hoch/tief)
zuständig.

Tips werden gern genommen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 11:36 
Offline
Slowly Bertie

Registriert: Fr Jul 14, 2006 18:49
Beiträge: 3790
Persönliches Album
Moin,

hast du dir auch mal die Pumpe vorgenommen ?

Sie gehört auch gecheckt...da steht auch was im Wiki glaub ich.

beste Grüße

Speedy

_________________
Spruch des Monats:
Nichts ist so beständig wie die Veränderung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 12:23 
Offline
Routinier
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 01, 2014 18:45
Beiträge: 376
Wohnort:Homberg Ohm
Alter: 47
Persönliches Album
Meine These :

Die G ist in einigen Testberichten damals wegen einer zu giftigen Hinterradbremse kritisiert worden. Das ist im Zuge der Modellpflege angeblich durch einen anderen, "zahmeren" Bremssattel behoben worden. Ob es damals auch eine Umrüstaktion gab, weiß ich nicht.
Demnach müssten die alten Sättel kleinere Kolben haben als die Sättel neuerer Baujahre.

Allerdings besitze ich eine ältere mit hellem Motor, aber von giftig ist auch meine Hinterradbremse Welten entfernt.

Ich bin da aber immer noch am forschen.

Da Suzuki aber eh dafür bekannt ist, dass die gerade verbauen, was im Regal liegt, wird es da eh schwierig eine Linie zu finden.

_________________
Gruß
Martin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 12:43 
Offline
Langstreckenposter
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 02, 2013 22:16
Beiträge: 903
Wohnort:Wiehl-Bielstein
Alter: 48
Persönliches Album
Bei den Zangen gibts IMHO nur Unterschiede bzgl mit/ohne Staubmanschette, aber nicht bei der Größe der Kolben(?).

Ich hätte spontan gesagt: Nochmal/weiter entlüften (wenn es vorher "ok" war, warum sollte durch Stahlflex sich daran auf einmal was geändert haben).

Ich hatte mir vorne (überholte Ersatzzangen, neue Beläge, etc) auch mal nen Wolf entlüftet, in meiner Verzweiflung hatte ich sogar die Pumpe gewechselt oder die Zangen hochgehängt, war alles nix. 2 Nächte stehen gelassen mit nem Kabelbinder dran, zwischendurch immer mal wieder nachgepumpt/-gefüllt. Bei der letzten Iteration nach den 2 Wartetagen kamen dann die letzten Sektperlen raus; nicht viel aber ausreichend. Danach wars gut.

Danach habe ich mir dann eine Unterdruckpumpe gekauft. [smilie=angry-smiley-055.gif]

_________________
Denken ist wie googeln, nur krasser!

http://v-motor-tours.4-alle.de/
GSX1100G-GT2001 85kkm, DL1000K2 75kkm


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 15:51 
Offline
Routinier
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 01, 2014 18:45
Beiträge: 376
Wohnort:Homberg Ohm
Alter: 47
Persönliches Album
GSXer schrieb, dass die Kolben bei ihm 43mm hätten. Im Wiki-Archiv stand irgendwo mal ein anderer Durchmesser...ich finde die Textpassage aber nicht mehr... :evil:

_________________
Gruß
Martin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 18:33 
Offline
Enduroputzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 11, 2016 04:18
Beiträge: 25
Wohnort:Großburgwedel
Alter: 54
Bitdiddle.de hat geschrieben:
Bei den Zangen gibts IMHO nur Unterschiede bzgl mit/ohne Staubmanschette, aber nicht bei der Größe der Kolben(?).

Ich hätte spontan gesagt: Nochmal/weiter entlüften (wenn es vorher "ok" war, warum sollte durch Stahlflex sich daran auf einmal was geändert haben).

Ich hatte mir vorne (überholte Ersatzzangen, neue Beläge, etc) auch mal nen Wolf entlüftet, in meiner Verzweiflung hatte ich sogar die Pumpe gewechselt oder die Zangen hochgehängt, war alles nix. 2 Nächte stehen gelassen mit nem Kabelbinder dran, zwischendurch immer mal wieder nachgepumpt/-gefüllt. Bei der letzten Iteration nach den 2 Wartetagen kamen dann die letzten Sektperlen raus; nicht viel aber ausreichend. Danach wars gut.

Danach habe ich mir dann eine Unterdruckpumpe gekauft. [smilie=angry-smiley-055.gif]

ich entlüfte mit Unterdruckpumpe daran kanns nicht liegen und die Bremsleistung ist ja etwas besser geworden aber eher von brems fast garnicht zu verzögert ein wenig und das kenne ich von der letzten gleichen Baujahres halt anders
m


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 18:37 
Offline
Chef-Gla(t)ziologe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 10:05
Beiträge: 3312
Wohnort:51766 Engelskirchen
Alter: 59
Persönliches Album
Für den Perfektionisten:
Wie Bitdiddle schon schrub - drehen, wackeln, hochhängen, Bremse über Nacht belasten und weiter entlüften, dann wird das irgendwann was (wenns vorher wirklich besser war, ansonsten andere Baustelle).

Für den Pragmatiker:
So lassen, denn für den seltenen Fall, dass man die hintere Bremse wirklich mal BRAUCHT!, reicht das "weiche" allemal.


@Bitdiddle + biker.kg
IMHO macht eine Unterdruckpumpe nur in Verbindung mit Stahlbusventilen wirklich Sinn, der Unterdruck ist meist so hoch, dass man sich die Luft an der Entlüftungsschraubenwindung (boah, was für ein Wort) wieder in den Sattel zieht.
Konnte ich doch vor einer Woche wieder staunen, wie schnell und einfach sich eine leere Anlage mit Stahlbussis befüllen und entlüften lässt.



der Pott

_________________
xxxxxxxxBild
Gleichstellung von Frau und Mann ist erreicht, wenn an roten Ampeln exakt so viele Frauen in der Nase popeln wie Männer


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 20:59 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7675
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
N´Abend :]
So, nun geb ich mal meinen Senf dazu :gr:

Das die hintere Bremse kein Wunder der Verzögerung ist sollte bekannt sein.
Nach solch größeren Eingriffen braucht es etwas Zeit bis sich ein vernünftiger Druckpunkt einstellt.
Zum einen kann die Anlage nicht ganz blasenfrei befüllt werden, es sind dann immer kleine Luftbläschen vorhanden.
Die müssen sich sammeln und verschwinden über den Ausgleichsbehälter oder es muss noch mal entlüftet werden.
(Was trotz Entlüftergerät nicht ungewöhnlich ist.)
Mit neuen Belägen dauert das auch etwas, bis sich diese auf die Scheiben angepaßt haben.
Ich würde damit erst einmal fahren, dann noch mal entlüften.
Dabei gehe ich auch davon aus das die Bremszange zerlegt und gereinigt wurde wie es im Wiki beschrieben ist.

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2016 21:24 
Offline
Mofafahrer

Registriert: Mo Jul 29, 2013 16:04
Beiträge: 15
Hallo,

meine HiRadbremse funktioniert bestens, ist aber auch eine Braking Scheibe und entsprechende Bremsbeläge drauf.... Stahlflex sowieso allerdings mit Fußrastenanlage und direkt angesprochener Pumpe.....

Wichtig: Es werden so genannte Hinterradbremsbeläge angeboten, die haben von Haus aus 30% weniger (gewollte) Bremsleistung (für Fusslekasteniker) -> schau Dich nach Vorderradbelegen um (zur Not Sintermetall, geht aber auf die Scheibe)

Wenn alles Entlüften nichts bring, probier mal die Stahlbus Entlüftungsschrauben, die haben sogar bei meiner alten KLR Dauerhafte Entlüftung gebracht (da konnte man vorher Stundenlang alles Mögliche probieren)

Wolfgango


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Mi Mai 11, 2016 15:05 
Offline
Schleppfix
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 05:49
Beiträge: 6638
Wohnort:Bremen - Schlüssel zur Welt
Persönliches Album
ORI-Beläge sind Sinter......

Nachrüster können auch Semi-Sinter oder Organisch sein.

_________________
Bernd
Bild

ME 33/55A; BT20/21/23; ME LT, ME RT-Z6; DU RS-2

GT-06/07/08/09/10/11/12/13/14/15/-/17/****


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Mi Mai 11, 2016 15:35 
Offline
Routinier
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 01, 2014 18:45
Beiträge: 376
Wohnort:Homberg Ohm
Alter: 47
Persönliches Album
Ich hatte mir auch so eine Unterdruckpumpe zugelegt. Aber auch ich bekam damit weder die Vorderradbremse noch die Kupplung wirklich entlüftet.
Aber es ist eine saubere Geschichte, die alte Brühe aufzufangen.

Ich war schonmal kurzzeitig am überlegen, ob ich mir alte Vorratsbehälterdeckel besorge, und die mit nem Luftanschluss versehe, um das ganze dann per Überdruck von oben zu entlüften.
So wird es ja auch in den Autowerkstätten gemacht.

Die Stahlbusventile sind ja auch nicht gerade ein Schnäppchen.
Und wenn die genausogut funktionieren wie deren Ölablassventile... :pfeif:

_________________
Gruß
Martin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Mi Mai 11, 2016 20:15 
Offline
Chef-Gla(t)ziologe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 10:05
Beiträge: 3312
Wohnort:51766 Engelskirchen
Alter: 59
Persönliches Album
MartinVe71 hat geschrieben:
Ich hatte mir auch so eine Unterdruckpumpe zugelegt. Aber auch ich bekam damit weder die Vorderradbremse noch die Kupplung wirklich entlüftet.
Aber es ist eine saubere Geschichte, die alte Brühe aufzufangen.

Hab ich ja gesagt, aber beim Austausch verdrängt die neue Brühe die alte von oben kommend.
Was man mit Druck gut machen kann ist, mit einer Befüllflasche mit passendem Silikonschlauch am geöffneten Entlüftungsventil die Bremsflüssigkeit von unten nach oben ins (leere) System zu füllen.

MartinVe71 hat geschrieben:
Ich war schonmal kurzzeitig am überlegen, ob ich mir alte Vorratsbehälterdeckel besorge, und die mit nem Luftanschluss versehe, um das ganze dann per Überdruck von oben zu entlüften.
So wird es ja auch in den Autowerkstätten gemacht.

Hatte der Holger45 mit seinem Gespann (jetzt das von Andre) gemacht, klappt gerade wegen der Beiwagenproblematik (2 Leitungen) ganz hervorragend.

MartinVe71 hat geschrieben:
Die Stahlbusventile sind ja auch nicht gerade ein Schnäppchen.
Und wenn die genausogut funktionieren wie deren Ölablassventile... :pfeif:

Aus eigener Erfahrung - besser!
Aber wenn man bei jedem Belagwechsel auch die Kolben checkt und den Sattel grundreinigt, sind die allein wegen der einfachen Befüllung und Entlüftung ihr Geld wert.
Und die Ölablassventile sind für Grobmotoriker besonders empfehlenswert, wenn man bedenkt was das für ein Aufriß ist, das Gewinde instand setzen zu müssen.




der Pott

_________________
xxxxxxxxBild
Gleichstellung von Frau und Mann ist erreicht, wenn an roten Ampeln exakt so viele Frauen in der Nase popeln wie Männer


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Mi Mai 11, 2016 21:56 
Offline
Enduroputzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 11, 2016 04:18
Beiträge: 25
Wohnort:Großburgwedel
Alter: 54
MartinVe71 hat geschrieben:
Ich hatte mir auch so eine Unterdruckpumpe zugelegt. Aber auch ich bekam damit weder die Vorderradbremse noch die Kupplung wirklich entlüftet.
Aber es ist eine saubere Geschichte, die alte Brühe aufzufangen.

Ich war schonmal kurzzeitig am überlegen, ob ich mir alte Vorratsbehälterdeckel besorge, und die mit nem Luftanschluss versehe, um das ganze dann per Überdruck von oben zu entlüften.
So wird es ja auch in den Autowerkstätten gemacht.

Die Stahlbusventile sind ja auch nicht gerade ein Schnäppchen.
Und wenn die genausogut funktionieren wie deren Ölablassventile... :pfeif:


Ich verstehe garnicht, warum ihr Schwierigkeiten mit der Unterdruckpumpe habt, ich entlüfte damit seit 18 Jahren und hatte nie Probleme meine Bremsen zu entlüften....man muss einzig daür sorgen, dass der Schlauch fest auf den Entlüftungsnippeln sitzt und dann zweimal pumpen und öffnen.

Das man damit Luft ins System bringt passiert eigentlich nur, wenn man keinen Unterdruck mehr hat und man die Entlüftungsschraube dann noch offen ist.

Ich habe jetzt bei meiner Hinterradbremse festgestellt, dass auf Grund des langen Helweges ich einfach nicht weit genug herunter getreten habe...wenn ich jetzt weit genug "reinlatsche" dann blockierts auch, jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich den weg verkürze dann bremst es auch hinten zufriedenstellend.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Mi Mai 11, 2016 22:06 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7675
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
N´Abend
biker.kg hat geschrieben:
Ich verstehe gar nicht, warum ihr Schwierigkeiten mit der Unterdruckpumpe habt, ich entlüfte damit seit 18 Jahren und hatte nie Probleme meine Bremsen zu entlüften....man muss einzig daür sorgen, dass der Schlauch fest auf den Entlüftungsnippeln sitzt und dann zweimal pumpen und öffnen.
Jepp, so ist es bei mir auch :pfeif:
biker.kg hat geschrieben:
Das man damit Luft ins System bringt passiert eigentlich nur, wenn man keinen Unterdruck mehr hat und man die Entlüftungsschraube dann noch offen ist.
Genau :wink:
biker.kg hat geschrieben:
Ich habe jetzt bei meiner Hinterradbremse festgestellt, dass auf Grund des langen Helweges ich einfach nicht weit genug herunter getreten habe...wenn ich jetzt weit genug "reinlatsche" dann blockierts auch, jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich den weg verkürze dann bremst es auch hinten zufriedenstellend.
Na dann hast du ja einen Ansatzpunkt.
Dann hau rein [smilie=action-smiley-015.gif]

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: weiche Hinterradbremse trotz Stahlflex
BeitragVerfasst: Mi Mai 11, 2016 22:39 
Offline
Enduroputzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 11, 2016 04:18
Beiträge: 25
Wohnort:Großburgwedel
Alter: 54
Meikel hat geschrieben:
N´Abend
biker.kg hat geschrieben:
Ich verstehe gar nicht, warum ihr Schwierigkeiten mit der Unterdruckpumpe habt, ich entlüfte damit seit 18 Jahren und hatte nie Probleme meine Bremsen zu entlüften....man muss einzig daür sorgen, dass der Schlauch fest auf den Entlüftungsnippeln sitzt und dann zweimal pumpen und öffnen.
Jepp, so ist es bei mir auch :pfeif:
biker.kg hat geschrieben:
Das man damit Luft ins System bringt passiert eigentlich nur, wenn man keinen Unterdruck mehr hat und man die Entlüftungsschraube dann noch offen ist.
Genau :wink:
biker.kg hat geschrieben:
Ich habe jetzt bei meiner Hinterradbremse festgestellt, dass auf Grund des langen Helweges ich einfach nicht weit genug herunter getreten habe...wenn ich jetzt weit genug "reinlatsche" dann blockierts auch, jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich den weg verkürze dann bremst es auch hinten zufriedenstellend.
Na dann hast du ja einen Ansatzpunkt.
Dann hau rein [smilie=action-smiley-015.gif]


keine Idee wie ich den weg verkürzen kann?


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron