Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

Themen rund um das schwarze Gold

Moderatoren: Admins, Moderatoren, Technikmod

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
poolfoot
Mofafahrer
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 18, 2019 23:25
Postleitzahl: 64625
Land: Deutschland

Re: Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

#16 Beitrag von poolfoot » Fr Jul 19, 2019 18:46

War leider nur nach rechts, und als der Bremshebel aufsetzte, wusste ich, dass wars dann. Diesen Pass werde ich dann auch im Herbst auslassen.
Werde mich jetzt mehr auf Linkskurven spezialisieren, Gruss Poolfoot

Benutzeravatar
VOODOO
Schleppfix
Beiträge: 6885
Registriert: Fr Jul 14, 2006 06:49
Postleitzahl: 28199
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen - Schlüssel zur Welt
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

#17 Beitrag von VOODOO » Fr Jul 19, 2019 20:11

Frank Josef hat geschrieben:
Fr Jul 19, 2019 13:42
Ja nu ich bin Bäckermeister und kein Mechaniker. Ich würde das nicht schaffen, da bin ich ehrlich. Aber ne Scheibe hab ich von Puig vorne selbst montiert :-D :-D Dann hört es aber auch schon auf.
Da hilft nur eins:

Schraubertag beim Meikel!!

Da wurde mich auch gehilft!

Wenn Du nen Schraubenschlüssel festhalten kannst, bringt Dir Meikel das Nötige Feingefühl bei, ihn auch einzusetzen!

Ich bin vor 2006 auch zum "Aschenbecher leeren" zum Händler geeiert!
Mittlerweile tausch ich auch schonmal Nockenwellen oder zerlege Gabelholme allein. Ok, für das Ventile-Einstell-Diplom brauchte ich drei Termine am offenen Herzen, dann hats erst KLICK gemacht. Allerdings kam ich so auch dahinter, was eine Fachwerkstatt so alles auf Kundenkosten kaputt machen kann.

Es hat sich gelohnt, und anderen helfen konnte und durfte ich da auch schon.
Bernd
Bild
ME33/55A; BT20/21/23; ME LT, ME RT-Z6; DU RS-2
GT-06(Tg)/07/08/09/10/11/12/13/14/15/-/17/*18/

Benutzeravatar
Frank Josef
Mofafahrer
Beiträge: 20
Registriert: Sa Mai 18, 2019 16:36
Postleitzahl: 53844
Land: Deutschland

Re: Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

#18 Beitrag von Frank Josef » Fr Jul 19, 2019 22:24

Nur das Meikel in Geesthacht wohnt und ich in Troisdorf (bei Bonn) wohne. Ist ein wenig weit weg.
Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Benutzeravatar
Mia
Routinier
Beiträge: 245
Registriert: So Mär 11, 2018 21:43
Postleitzahl: 59302
Land: Deutschland

Re: Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

#19 Beitrag von Mia » Sa Jul 20, 2019 09:47

Also für einen Reifenwechsel ist das wirklich zu weit.

Trotzdem ist der Schraubertag sehr informativ, lustig - einfach tolle Sache mit Gleichgesinnten.
Ich würde mich auch nicht zu den Schraubergöttinnen zählen, aber Reifen wechseln vorne ist schon mal überhaupt kein Problem. Das habe ich mit Hilfe eines einfachen Buches bei der kleinen Honda selbst erledigt. Bei der Solo-Suzi hinten würde ich mir das adhoc auch zutrauen. Bei meiner jetzigen Solo mit Kette hatte ich lediglich Bedenken dass ich die Kette zuviel oder zu wenig spanne und lasse das jemand gegen checken aus der näheren Umgebung. Aus- und Einbau habe ich selbst gemacht, hatte aber mit dem Gewicht des Rades beim einsetzen zu kämpfen. Beim Gespann kämpfe ich auch eher mit dem Gewicht der Räder und irgendwie fehlt dann die dritte Hand/Arm für die Steckachse.

Bäcker zu sein ist ja auch was tolles, heisst aber ja nicht dass man ansonsten nichts lernen kann. Ich bin reine Bürostute gewesen bis zur Rente und habe mir das nach Anleitung (meist Buch, Internet, Leute fragen, zu gucken) angeeignet. Man wird so alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu. Voraussetzung ist aber das wirkliche Interesse an der Sache. Einfach neugierig auf das Leben bleiben!

Starte doch einfach einen Aufruf ob jemand in deiner Nähe wohnt und dir beim ersten Reifenausbau helfen kann. Also du schraubst nach Anleitung selber. Es schadet nie zu wissen wie es geht - auch wenn man es nicht immer selbst macht. Mein größtes Problem sind die Finger die ich nie sauber kriege nach dem schrauben - für Bäcker total doof.
Gruß vom Rande des Münsterlandes - Moni mit Suzimäuschen

GSX 1100 G, BJ 1993 mit angebauter Schrankwand für Krempel aller Art (EML GT2000) alias Suzimäuschen
Honda sevenfifty ohne Stützrad BJ 2002 alias rote Zora

Benutzeravatar
Volker
Moderator
Beiträge: 2563
Registriert: Fr Jul 14, 2006 08:50
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzenbek+Breiholz

Re: Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

#20 Beitrag von Volker » Sa Jul 20, 2019 10:11

Handschuhe tragen und oder Hautschutz auftragen. PR88 funktioniert ganz gut :wink:
Lausche der Weisheit, die dein Blut Dir rauscht.

Benutzeravatar
Meikel
G-Hilfe
Beiträge: 7556
Registriert: Fr Jul 14, 2006 14:35
Postleitzahl: 21502
Land: Deutschland
Wohnort: 21502 Geesthacht
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

#21 Beitrag von Meikel » Sa Jul 20, 2019 11:22

Moinsen :]
Wer sich nicht zutraut etwas am Motorrad auszubauen sollte das auch lieber lassen.
Vor gesunder Selbsteinschätzung habe ich großen Respekt. Sicherheit steht bei mir auch immer ganz oben :wink:
Ich habe oft Murks von übermotiverten "Bastelern" gesehen, Unwissenheit kann auch viel kaputt machen :wink:
Richtiges und ausreichend Werkzeug sind die nächsten Garanten für ein gute und streßfreie Reparatur.

@ Voodoo [smilie=yourock.gif]
Die Schraubertage sind ja von mir mal ins Leben gerufen worden um euch zu zeigen wie man (n), oder auch Frau, eine Guste selbst warten und reparieren kann.
Gewisse Vorkenntnisse machen die Sache schon leichter, aber grundsätzlich muss auch ein Wille da sein selbst Hand anzulegen.
Ich habe immer große Freude am Schrauben, nun habe ich das auch einmal beruflich gemacht und für mich ist das jetzt Entspannung zum Job.
(Mit meiner Guste zu fahren ist es natürlich noch mehr Entspannung :gr: und das kann ich mittlerweile auch ganz gut :muhaha:)
Für mich ist es auch selbstverständlich zu wissen, wie alles in meiner Mopete funktioniert und wie der Zustand der Technik ist.
Bei aktuellen Mopeten ist das mit der Elektronik fast nicht mehr möglich und was ich nicht reparieren kann, kommt mir nicht in Haus :muhaha:
Ich habe auch große Freude etwas am Motorrad zu verbessern, anzupassen oder komplett umzurüsten.

Zum Schraubertag kommt ihr oft quer durch Republik gefahren, oft wird das ja mit einem kleinen Urlaub verbunden.
Der Norden ist für einen Bayern eben reizvoll, umgekehrt ist es ja auch so.
Ich freue mich immer unheimlich immer über die rege Beteiligung, die seit Jahren vorhanden ist.
Aber mittlerweile ist es ja einfach um sich wiederzusehen, aber auch um Neulinge den tollen Gemeinschaftsinn näher zu bringen.

Ich habe öfters Anfrage für "private" Schraubertage, die mache ich auch gerne und vorrangig an einem Wochenende.
Freitag anreisen, Samstag schrauben und fahren, Sonntag Froh gelaunt nach Hause fahren.
So läuft das meistens ab.

@ Volker: PR 88 durfte Moni am letzten Wochenende mal bei mir ausprobieren :pfeif:
Ja ja, die Frauen und Ihrer Hände :muhaha:
Ich benutze übrigens beides gleichzeitig :wink:

In diesem Sinne, habt ein schönes Wochenende.
Ich geh morgen noch Guste fahren, gestern hab schon mal wieder in der Garage geschraubt :wink:
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
-> DIRTY <-> DORNRÖSCHEN <-> HARRY <-> ROLLO´S G <-> G-SIX <-

Benutzeravatar
MartinVe71
Routinier
Beiträge: 404
Registriert: Do Mai 01, 2014 19:45
Postleitzahl: 35315
Land: Deutschland
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

#22 Beitrag von MartinVe71 » Sa Jul 20, 2019 12:28

Kolibri premium nitrile Untersuchungshandschuhe bin ich voll von überzeugt.

Halten sehr lange, reißen nicht so leicht, und haben bisher jeder Flüssigkeit stand gehalten.
Teilweise benutze ich die mehrfach.
Gruß
Martin

Middach
Enduroputzer
Beiträge: 42
Registriert: Sa Feb 02, 2019 14:43
Postleitzahl: 53840
Land: Deutschland

Re: Ein neuer Reifen muss her, aber welcher?

#23 Beitrag von Middach » Di Jul 23, 2019 05:51

Frank Josef hat geschrieben:
Fr Jul 19, 2019 22:24
Nur das Meikel in Geesthacht wohnt und ich in Troisdorf (bei Bonn) wohne. Ist ein wenig weit weg.
Hi Frank Josef,

Ich wohne auch in Troisdorf und kann dir bei dem Ausbau der Räder gerne helfen, ist kein Hexenwerk.

Mit besten Grüßen

Uwe

Antworten

Zurück zu „Reifen“