Noch Tage und : : Std bis zum Treffen 2019!
Aktuelle Zeit: Mi Aug 22, 2018 05:13  
Zur Zeit ist ein Treffen geplant
 
Zeige letzte Beiträge: 3h | 6h | 12h | 24h
•Unbeantwortete Themen •Neue Beiträge •Aktive Themen  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

 
 


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo in die "G"-Gemeinde
BeitragVerfasst: Fr Jun 09, 2017 08:43 
Offline
Schraubfix

Registriert: Fr Jul 14, 2006 08:11
Beiträge: 1285
Wohnort:Hamburg
Alter: 52
Moin und herzlich willkommen im Schwermetallforum!
Die üblichen Standschäden wirst Du schon gefunden haben. Kippeliges Fahrverhalten kommt oft von schlechten (alten, untauglichen oder merkwürdig abgefahrenen) Reifen, von einem defekten Lenkkopflager und einem zu schmalen Lenker (dem Original nämlich).

Nur eine Handvoll Kurztipps für den Anfang:
>KEIN Vollsynthetiköl nehmen! Die Kupplung mag das bei diesem Modell nicht (es gibt Ausnahmen: Castrol und Motul im obersten Preissegment)
Ich fahre ein ganz normales 20W50 ohne Verschleißminderer.
>Der beste Reifen sollte im Moment der Bridgestone T30 EVO sein.
>Beim Ausbau des Hinterrades die Raddistanz mal anschauen. Da sollte nicht mehr als ei halber mm Platz sein, sonst wird die Schwinge zu stark zusammen gezogen und bricht links am quer zum Rohr aufgeschweißten Verstärkungsblech.
>Stahlflexleitungen zum guten Preis in Top Qualität gibt es bei Melvin im Shop mit ABE. Auch für die Kupplungsleitung
>Kupplungskreis braucht ein mal pro Jahr neues DOT 4. Der Nehmerzylinder rostet sonst ein und muß ersetzt werden. (manchmal lässt er sich auch noch warten)
>Der Kuppler des Endantriebs (die Keilverzahnung der Kardanwelle zum Kegelrad) sollte unbedingt kontrolliert und geschmiert werden. Dort sammelt sich Kondenswasser und zerstört die Verzahnung. Bei der Gelegenheit den Wellendichtring der VS 1400 einbauen, dann hört das auf.
>Die Radlager sind original einseitig geschlossen. Mal prüfen, ob die ruckfrei und sauber laufen. Ansonsten ersetzen durch solche mit erhöhter Lagerluft (C3) und beidseitigem Kunststoffdeckel (2RS2)

Das wars in Kürze. Ansonsten hast Du dir ein langlebiges und treues Moped gekauft, das deutlich wartungsintensiver als die VFR ist. Aber es macht (mir) auch mehr Spaß, weil es mehr Charakter hat. Gute und unfallfreie Fahrt!

_________________
www.zeitlos-motor.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo in die "G"-Gemeinde
BeitragVerfasst: Fr Jun 09, 2017 09:02 
Offline
Schönwetterfahrer

Registriert: Mo Mai 29, 2017 07:44
Beiträge: 56
Alter: 42
Persönliches Album
Hi Lederclaus,

danke für deine Tipps. Die Radlager habe ich im Moment noch außer Acht gelassen, genauso das Thema mit der Distanzbuchse am Hinterrad. Dieses Thema muß ich mir noch genau durchlesen und wird beim "Kardanupgrade" mit erledigt. Stahlflex bestelle ich, sobald der neue Lenker montiert ist und ich die Länge ermitteln kann. Reifen hinten ist mit einem wunderbaren Sägezahnprofil versehen, glaube die Ursache gefunden zu haben _ Federvorspannung war auf Werkseinstellung "1" und das Handrad ganz auf "S" gestellt. Wahrscheinlich hat der Vorbesitzer nie etwas mit dem Bike "erfahren". Ich werde es testen wenn ich die "G"retel wieder zusammen gebaut habe.

_________________
95er GSX1100G in pearl novelty black


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo in die "G"-Gemeinde
BeitragVerfasst: Fr Jun 09, 2017 10:35 
Offline
Schraubfix

Registriert: Fr Jul 14, 2006 08:11
Beiträge: 1285
Wohnort:Hamburg
Alter: 52
Michl, bei einem ganz serienmäßigen Fahrwerk wirst Du eh in Kürze was unternehmen müssen. Die Gabelfedern sind schon immer viel zu weich gewesen und das Federbein ist über 20 Jahre alt und wird bald müde oder ölig. Fahr erstmal und schau, ob dir das alles gefällt. Wenn Du das Motorrad artgerecht bewegen willst, wirst Du um ein neues Federbein und progressive Gabelfedern nicht herum kommen.
Der Sägezahn kommt vom zu weichen und wenig gedämpften Federbein und zu wenig Luftdruck. Fast alle modernen Reifen in dieser Kategorie werden hinten mit 2,8 bis 2,9 bar gefahren, vorn mit 2,5.
Grüße...

_________________
www.zeitlos-motor.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron