Noch Tage und : : Std bis zum Treffen 2019!
Aktuelle Zeit: Di Okt 23, 2018 06:12  
Zur Zeit ist ein Treffen geplant
 
Zeige letzte Beiträge: 3h | 6h | 12h | 24h
•Unbeantwortete Themen •Neue Beiträge •Aktive Themen  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

 
 


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: Sa Jan 06, 2018 18:14 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7927
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
Fertig :pfeif:
Erster :muhaha:

Und ich habe das gleich die Bremsscheiben mit eingefügt :wink:

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: Sa Jan 06, 2018 18:58 
Offline
Routinier
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 01, 2014 18:45
Beiträge: 386
Wohnort:Homberg Ohm
Alter: 47
Persönliches Album
Die Brembo Beläge auf den originalen Scheiben find ich auf jeden Fall besser als die racing Beläge.

Wobei der neue originale Bremshebel mehr ausgemacht als die Beläge :pfeif:

_________________
Gruß
Martin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: Sa Jan 06, 2018 19:41 
Offline
Stammgast
Benutzeravatar

Registriert: Do Apr 20, 2017 21:30
Beiträge: 724
Wohnort:Lichtenfels
Alter: 52
Na Meikel,

da hast Du ja heute Zeit gehabt :muhaha: - bei mir ist immer noch Pflege an der Tante Gunda angesagt. Heute wurde die Ölwanne montiert, diverse Schrauben gegen VA ausgetauscht und mal kräftig geputzt. Verschiedene Teile bekamen dann auch noch eine Fertan-Dusche...

Morgen nachm Sport gehts dann weiter.

Dieter

_________________
Der Käpt'n segelt mit dem Windjammer um die Welt


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: Sa Jan 06, 2018 19:50 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7927
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
Ich hatte heute keinen Bock auf schrauben :gr:

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: So Jun 17, 2018 10:02 
Offline
Mofafahrer

Registriert: Fr Jun 01, 2018 20:11
Beiträge: 19
Wohnort:Stemwede
Alter: 57
Habe mein Dickschiff komplett mit Lucas Sinter ausgestattet, interessant beim Wechseln war, dass vorne die Beläge deutlich unterschiedlich abgefahren waren, die Scheiben waren beide gleich. Könnte aber auch sein, dass der Vorbesitzer nur einseitig die Beläge erneuert hat. Das man das nicht macht, lernt man zwar schon in der Schraubervorschule, aber nun denn...

_________________
... merke, der Teufel liegt (nicht nur) im Detail ...

Fahrzeughistorie:
Zündapp KS 50WC, Suzuki GS 400, Honda CX 500 Euro, Suzuki GSX 400 F, Yamaha XJ 650, MZ TS 250 Gespann m. Suzuki Motor GN 250, BMW K100, Honda CX 500 Euro, Yamaha Cygnus 125 (4NB), Suzuki GSX 1100 G* (*= aktuell)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: So Jun 17, 2018 11:41 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7927
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
Mahlzeit Abo
Das jemand nur einen Bremsbelag gewechselt hat,
halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Aber nichts ist unmöglich
[smilie=1hammer.gif]
Bild

Wahrscheinlicher ist, daß die Bremszange sich nicht einwandfrei auf in den Schiebebuchsen bewegen kann.
(Rot eingekreist auf der Zeichnung)
Wie so oft geschrieben, ist es sinnvoll die Bremszangen zu zerlegen und zu reinigen, wenn ein Wechsel der Beläge ansteht.
(Ich gehe jetzt mal davon aus, daß du das auch getan hast :pfeif:

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: So Jun 17, 2018 12:12 
Offline
Mofafahrer

Registriert: Fr Jun 01, 2018 20:11
Beiträge: 19
Wohnort:Stemwede
Alter: 57
Meikel hat geschrieben:
Mahlzeit Abo
Das jemand nur einen Bremsbelag gewechselt hat,
halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Aber nichts ist unmöglich
[smilie=1hammer.gif]
Wahrscheinlicher ist, daß die Bremszange sich nicht einwandfrei auf in den Schiebebuchsen bewegen kann.
(Rot eingekreist auf der Zeichnung)
Wie so oft geschrieben, ist es sinnvoll die Bremszangen zu zerlegen und zu reinigen, wenn ein Wechsel der Beläge ansteht.
(Ich gehe jetzt mal davon aus, daß du das auch getan hast :pfeif:

Selbstmurmelnd
Hmm, Missverständnis? Ich meinte, auf der linken Scheibe waren die Beläge deutlich stärker abgefahren als auf der rechten.

_________________
... merke, der Teufel liegt (nicht nur) im Detail ...

Fahrzeughistorie:
Zündapp KS 50WC, Suzuki GS 400, Honda CX 500 Euro, Suzuki GSX 400 F, Yamaha XJ 650, MZ TS 250 Gespann m. Suzuki Motor GN 250, BMW K100, Honda CX 500 Euro, Yamaha Cygnus 125 (4NB), Suzuki GSX 1100 G* (*= aktuell)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: So Jun 17, 2018 17:04 
Offline
Slowly Bertie

Registriert: Fr Jul 14, 2006 18:49
Beiträge: 3792
Persönliches Album
Aha,

könnte dann entweder bedeuten das der Vorbesitzer tatsächlich nur eine Seite getauscht hat
oder
das eine Zange (die mit stärker abgenutzten Belägen) nicht soo gängig ist wie sie soll.
Dann wäre der Schritt die Gängigkeit der beiden Druckzylinder in der Zange, den Sitz der Staubdichtungen 3 und 5 und das saubere Lösen der Bremse zu prüfen.

Dazu bietet das Wiki Anschauungsmaterial, bei Bedarf.

Gruß
Speedy :wink:

_________________
Spruch des Monats:
Nichts ist so beständig wie die Veränderung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sintermetall Bremsbeläge für hinten?
BeitragVerfasst: Fr Jun 22, 2018 08:26 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7927
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
Moinsen :]
Meikel hat geschrieben:
Die Metalgear Beläge sind nicht so "griffig", die haben keine gute Bremsleistung, kann ich nicht empfehlen.
Das bezog sich auch die organischen Beläge.
Mittlerweile gibt es bei Metalgear auch Sintermetallbeläge, die funktionieren ganz gut.
Ich habe dazu den Wiki Artikel auch gleich mit angepaßt :wink:

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: