Gedenksekunde beim Gasaufziehen

Fragen, Antworten und Tipps

Moderatoren: Admins, Moderatoren, Technikmod

Antworten
Nachricht
Autor
joejay
Mofafahrer
Beiträge: 18
Registriert: Mi Dez 25, 2019 21:08
Postleitzahl: 74831
Land: Deutschland

Gedenksekunde beim Gasaufziehen

#1 Beitrag von joejay » Mo Feb 22, 2021 09:38

Hallo zusammen
Gestern war es soweit.
Geiles Wetter, somit ab zur ersten Ausfahrt des Jahres :-D
Läuft super, die G. Nach so langer Abstinenz ist man immer wieder angetan von der Leistung.
Die Mitfahrer haben zwar alle leichtere und leistungsstärkere Maschinen, ist aber kein Problem.
Auf einem recht schnellen Teilstück, Tacho sagte es waren 188km/h, bemerkte ich beim Vollgas geben, dass die Leistung erst nach einer kurzen Verzögerung einsetzte.
Woran liegt das?
Was kann ich dagegen tun.
Mein Setup: Banditenvergaser, HD135,Gsxr-Auspuff, KuN-Lufi

Vielen Dank für eure hoffentlich zahlreichen Kommentare
Gruß Jörg

Benutzeravatar
Meikel
G-Hilfe
Beiträge: 8823
Registriert: Fr Jul 14, 2006 14:35
Postleitzahl: 21502
Land: Deutschland
Wohnort: 21502 Geesthacht
Kontaktdaten:

Re: Gedenksekunde beim Gasaufziehen

#2 Beitrag von Meikel » Mo Feb 22, 2021 10:00

Die erste Tour und dann gleich Vollgas, Respekt :muhaha:
Ich als alter Sack brauche etwas Zeit um mich wieder ans Motorrad fahren zu gewöhnen.
Aber in den Zeitungen steht ja heute wieder reichlich über die ersten Unfälle :wink:
Wie jedes Jahr.... Aber du machst das schon....
Bei den Drehzahlen brauchen die Vergaser etwas Zeit um den Gasbefehl umzusetzen.
Trägheit der Masse ist ein Naturgesetz, ich glaube das mal irgendwo gelesen zu haben. :pfeif:
Bis die Gasschieber komplett offen sind und die Strömungsgeschwindigkeit sich geändert hat, vergeht nun mal "etwas" Zeit.
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
-> DIRTY <-> DORNRÖSCHEN <-> HARRY <-> ROLLO´S G <-> G-SIX <-

joejay
Mofafahrer
Beiträge: 18
Registriert: Mi Dez 25, 2019 21:08
Postleitzahl: 74831
Land: Deutschland

Re: Gedenksekunde beim Gasaufziehen

#3 Beitrag von joejay » Mo Feb 22, 2021 11:51

Es hat sich angefühlt als muß sich erst genug Unterdruck bilden um die Schieber zu öffnen.
Bringt es was die Bohrungen im Schieber aufzuhören, wie bei dynojet?

Benutzeravatar
Meikel
G-Hilfe
Beiträge: 8823
Registriert: Fr Jul 14, 2006 14:35
Postleitzahl: 21502
Land: Deutschland
Wohnort: 21502 Geesthacht
Kontaktdaten:

Re: Gedenksekunde beim Gasaufziehen

#4 Beitrag von Meikel » Mo Feb 22, 2021 18:23

Änderungen am Vergaser, einfach auf blauen Dunst wird nicht zielführend sein.
Das sind so meine Erfahrungen

Wenn die Gasschieber zu schnell aufgehen, wird das Gemisch zu mager.
Keine Leistung, Ruckeln und eventuell Klingeln/Klopfen.
Ganz blöd....

Per Internet ist das nicht vernünftig zu lösen.
Ein "vielleicht" oder "kann das sein" wird dir nicht so richtig helfen.
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
-> DIRTY <-> DORNRÖSCHEN <-> HARRY <-> ROLLO´S G <-> G-SIX <-

joejay
Mofafahrer
Beiträge: 18
Registriert: Mi Dez 25, 2019 21:08
Postleitzahl: 74831
Land: Deutschland

Re: Gedenksekunde beim Gasaufziehen

#5 Beitrag von joejay » Di Feb 23, 2021 19:29

@ Meinel
Du meinst also es ist normal.
OK, vielleicht erwarte ich auch zuviel.
Ich lass es mal wie es ist, sie läuft ja nicht wirklich schlecht :-D
Es wäre nur das i-Tüpfelchen.
Vielen Dank für den Gedankenaustausch

joejay
Mofafahrer
Beiträge: 18
Registriert: Mi Dez 25, 2019 21:08
Postleitzahl: 74831
Land: Deutschland

Re: Gedenksekunde beim Gasaufziehen

#6 Beitrag von joejay » Di Feb 23, 2021 20:36

Sorry, meinte natürlich Meikel :pfeif:

Antworten

Zurück zu „Rund um den Motor - Getriebe, Vergaser, Zylinder, Auspuff“