Noch Tage und : : Std bis zum Treffen 2019!
Aktuelle Zeit: Di Sep 18, 2018 22:42  
Zur Zeit ist ein Treffen geplant
 
Zeige letzte Beiträge: 3h | 6h | 12h | 24h
•Unbeantwortete Themen •Neue Beiträge •Aktive Themen  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

 
 


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Mo Dez 07, 2009 10:57 
Offline
Lästerfix
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 07:05
Beiträge: 3834
Wohnort:Wieren (Lüneburger Heide)
Persönliches Album
Wenn ich als Nichtschrauber das bewerten sollte und dabei eigene Erfahrungen mit
in die Antwort einfließen lasse, dann ist der Vergaser völlig falsch eingestellt bzw.
verschlissen.
Ich hatte ähnliche Symptome und auf POP-Vergaser umgebaut/bauen lassen.
Nu is alles besser und Verbrauch ist auch gesunken.


Edit meint:
Hast du mal geguckt, ob die Teile 28 noch da sind?
Kleine Gummiringe mit RIESEN-Auswirkung, wenn die fehlen.

_________________
Glücki
Jeder Mensch bereitet uns auf eine gewisse Art Vergnügen. Der Eine,
wenn er ein Zimmer betritt, der Andere, wenn er es wieder verläßt!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Mo Dez 07, 2009 21:39 
Offline
G-Hexe (ehrenhalber)
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 07:25
Beiträge: 1360
Wohnort:Vellmar
Persönliches Album
Vergaser einstellen und Vergaser synchronisieren sind 2 unterschiedliche Aufgaben.
Einstellen bedeutet: Vergasereinstellungen gem Luftfilter, Zündung, Motor, Auspuffanlage zu optimieren.
Synchronisieren bedeutet: 2 oder mehr Vergaser machen das selbe, egal ob richtig oder falsch.
Dein Luftfilter sieht noch gut aus, is aber evtl. völlig dicht und die laute Eagle ist evtl. vom Vorbesitzer modifiziert worden
und schon stimmen keine Standardwerte.


Gruß Klaus

_________________
Liebst Du eine Hexe, ist Dein Leben ein Abenteuer.
Manchmal mag ich AbenteuerBild

Betr. Facebook :gr: ich habe mich auch nie für die Poesiealben meiner Mitschülerinnen interessiert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Di Dez 08, 2009 11:20 
Offline
Schönwetterfahrer
Benutzeravatar

Registriert: Mo Mär 16, 2009 21:36
Beiträge: 76
Wohnort:91341 Röttenbach
Alter: 49
Persönliches Album
Hallo,

danke für die Antworten.

Teil 28 ist vorhanden. Wurde alle ersetzt gegen neue O-Ringe. Waren aber auch vorher vorhanden.
Luftfilter ist dem Aussehen nach neuwertig. Kein Dreck oder sonstiges. Wurde auch ausgeblasen.

Schieberführungen sind meiner Meinung nach i.O.
Aber wie erkenne ich ausgeschlagen Schieberführungen ?
Sie wackeln nicht und sind vertikal leichtgängig.

Und warum tritt das Problem nur in der Kaltphase auf ?
Irgendwas ist doch dann da wärmeabhänig ?
Was im Vergaser ist denn wärmeabhängig?

Gruß
Marc

Marc


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Di Dez 08, 2009 17:54 
Offline
Schleppfix
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 05:49
Beiträge: 6696
Wohnort:Bremen - Schlüssel zur Welt
Persönliches Album
Auch wenn ich nu wieder Schimpfe bekomme, so ein ähnliches Verhalten hat meine Swatte schon, seid dem ich sie mal neu gekauft habe. Nur scheint es bei Dir schlimmer zu sein.
Bei mir nimmt sie bis 3500 U/Min Gas an, dann kommts wie ne Wand. Im kleinen Gang und wenn sie etwas angewärmt ist, einmal über diese Grenze rüberbeschleunigt, isset weg.
Umme 5500 U/min vibriert der Motor auch schon immer. Das stand schon in den MOTORRAD-Tests 91-93 drin.

_________________
Bernd
Bild

ME33/55A; BT20/21/23; ME LT, ME RT-Z6; DU RS-2

GT-06(Tg)/07/08/09/10/11/12/13/14/15/-/17/*18/


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Di Dez 08, 2009 19:05 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7827
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
Hallo Marc,
leider wohnst du nicht bei mir um die Ecke, sonst hätte ich mir das mal angeschaut.
Ist denn dieses Phänomen nun schon immer da gewesen ?
Momentan ist die Wetterlage nicht das ideale für die Guste.
Die wird bei Temperaturen von unter 15°c nicht richtig warm,
auch nicht nach 50 Km Fahrtstrecke am Stück.
Von stetigen Kurzstrecken, wie z.B. Testfahrten wird das auch nicht besser.
Vielleicht solltest du die Probefahrten ins Frühjahr verlegen ?

Wenn ich das richtig raus gelesen habe, dann hast du die Guste noch nicht so lang.
Sollten die Probleme, die du beschreibst nicht erst jetzt aufgetreten sein,
so liegt die Vermutung nahe, das es mit der Auspuffanlage zusammen hängt.
Diese 4 in 1 ist eigentlich für die GSX 1100 R, folglich ist der Gasdurchsatz etwas ungehemmter.
Was zur Folge haben kann, das die Vergaser zu mager abgestimmt sind.
Die Abstimmung des GSX 1100 G Vergasers ist eine heikle Sache und nur mit professioneller Hilfe zu meistern.
Ich vielleicht ist eine Umrüstung auf Bandit-Pop-Vergaser für dich eine Überlegung wert ?
Die von mir umgerüsteten Gusten laufen auch bei widrigen Bedingungen besser als original,
und am bestem mit einem GSX 1100 R Auspuff und K & N.

siehe meine Signatur.......


MEIKEL

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Di Dez 08, 2009 19:31 
Offline
Majestix
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 13, 2006 20:46
Beiträge: 6209
Wohnort:Fernwald
Alter: 58
Persönliches Album
An meiner ersten G war auch die Eagle montiert und die habe ich, da alles nix geholfen hat, mal von einem echten Profi abstimmen lassen. Das war beim Suzuki Vater in Nagold, in Banditkreisen als der Hersteller des Vater-Kits bekannt. Der kennt sich mit diesem Motortyp bestens aus und hat einen ganzen Freitag und den halben Samstag mit der Abstimmung verbracht, danach lief sie wie ein Glöckchen. Erneuert wurden dabei alle Innereien der Vergaser wie Nadeln, Düsen, Nadelclipse usw bis auf die Schieberführungen. Und es war nach seiner Aussage nicht möglich, diese Abstimmung mit dem K&N Filter hinzukriegen.
Zwar hatte ich vorher ein Dynojet-Kit drin, aber das war schon nach gut 10.000km fertig, Nadeln eingeschliffen, Düsen eingeschliffen und überhaupt alles Mist. Die Auswirkungen waren ähnlich wie die hier beschriebenen.
Problematisch wird die Abstimmung halt, wenn man eine Vergaserbank hat, die nicht in einwandfreiem Zustand ist. Oder besser gesagt, das ist so gut wie nicht möglich.
Bevor Du noch mehr Geld in diese Vergaserbank versenkst und das eine ewige Baustelle wird, würd ich mir eher eine Bandit-Bank zulegen. Das ist ein vielfach erprobtes Heilmittel gegen die doch recht zickige Oribank, die halt ihre Schwächen hat. Selbst wenn die Oribank komplett überholt ist (Und da sind schnell mal ein paar hundert Euronen fällig), hält dieser Zustand nicht viel länger als geschätzte 20.000km, dann geht es wieder mit den Nadelclipsen los. Wenn die Nadeln nicht sauber und fest geführt werden, dann fangen die an zu vibrieren, was nach einer Weile wie mancher schon bemerkt hat auch mal zum Nadelbruch führen kann mit teilweise sehr unangenehmen Folgen. Das kann bei der Banditbank aufgund anderer Konstruktion nicht passieren.

_________________
cu UweBild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Mi Dez 09, 2009 18:35 
Offline
Schönwetterfahrer
Benutzeravatar

Registriert: Mo Mär 16, 2009 21:36
Beiträge: 76
Wohnort:91341 Röttenbach
Alter: 49
Persönliches Album
Hallo,

danke nochmal für die Hilfe.
Ich verlege die Arbeiten jetzt erst mal aufs Frühjahr. (wie gsxfan schon geschrieben hat)
Werde die G einmotten und im März wieder rausholen.
Und werde mich im Frühjahr wieder melden zu diesem Thema.

Danke schon mal im voraus und evtl. eine guten Rutsch und frohes Fest.

Gruß
Marc


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Mi Dez 09, 2009 20:10 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7827
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
knima hat geschrieben:
(wie gsxfan schon geschrieben hat)
Werde die G einmotten und im März wieder rausholen.
ähm, dat war ich....
knima hat geschrieben:
Und werde mich im Frühjahr wieder melden zu diesem Thema.
Jau, das mach mal, ich werde mich dann auch dazu melden :wink:
knima hat geschrieben:
Danke schon mal im voraus und evtl. eine guten Rutsch und frohes Fest.
Das mit dem guten Rutsch und frohem Fest ist für mich noch etwas verfrüht [smilie=action-smiley-015.gif]

MEIKEL

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: So Apr 23, 2017 12:46 
Offline
Mofaschieber

Registriert: Do Apr 20, 2017 21:36
Beiträge: 2
Persönliches Album
Hallo zusammen, habe mir auch ne 11er G zugelegt und habe genau die gleichen Symptome untere Drehzahl Ruckeln stottern fährt wie auf drei Pötte. Ab 4000-4500 U.min läuft sie sauber und schiebt voll an.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: So Apr 23, 2017 13:30 
Offline
G-Hilfe
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 13:35
Beiträge: 7827
Wohnort:21502 Geesthacht
Alter: 51
Persönliches Album
Moin :]
und herzlich willkommen hier im weltbesten Forum für die G und ihrer Fahrer :wink:
Die Symptome, die du beschreibst hören sich für mich nach den üblichen Problemen mit den original Vergasern an.
Wie viel hat deine Guste den gelaufen ?

- > Vergaserverschleiß < - (Klick mich, ich bin ein Link :wink:)

Das solltest dir mal durchlesen und überprüfen, da wird das Übel zu suchen sein :wink:

- > Was man(n) an einer G beachten sollte < - (Klick mich, ich bin ein Link :wink:)

Und solltest du die auch mal alles genau angucken und als erstes den

- > Kardancheck < - (Klick mich, ich bin ein Link :wink:)

Dann weißt du recht genau, wie es um deine Guste bestellt ist.

Sollte der Vergaser hin sein, was ich ad hoc mal vermute :pfeif:
Wäre ein Banditvergaser die sinnvollste Überlegung.

Dazu ist hier reichlich geschrieben worden und auch im G-Wiki gibt es einiges zu lesen.

Nach dem Umbau ist die Umsetzung der Gasbefehle und der Kaltstart so wie es sich für einen Japanischen Vierzylinder gehört. :]
Dazu kommen ein gemäßigter Verbrauch und ein Verschleiß an diesen Vergasern findet einfach nicht statt.
An meiner Guste sind seit ca. 80 Tkm Banditvergaser montiert, die läuft damit immer noch wie ein Glöckchen (Gell Olli :wink: )
Den legalen Aspekt muss jeder für sich selber entscheiden, bei der HU (TÜV) gab es bist jetzt bei mir noch keinen Ärger.

_________________
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
- > DIRTY < - > DORNRÖSCHEN < - > HARRY PART 1 < - > HARRY PART 2 < - > ROLLO´S GUSTE < -


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Di Apr 25, 2017 07:49 
Offline
Schönwetterfahrer
Benutzeravatar

Registriert: Mo Mär 16, 2009 21:36
Beiträge: 76
Wohnort:91341 Röttenbach
Alter: 49
Persönliches Album
Guten Morgen,

Wahnsinn.
Habe ich meine G schon so lange ???? :-D :-D

Kann Meikel nur zustimmen.
Banditvergaser ist das einzig Wahre !

Meine läuft seitdem bestens.
Verbrauch im Schnitt 6,2l/100km

Gruß
Marc


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stotternder Motor beim Hochdrehen
BeitragVerfasst: Di Apr 25, 2017 17:31 
Offline
Schleppfix
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jul 14, 2006 05:49
Beiträge: 6696
Wohnort:Bremen - Schlüssel zur Welt
Persönliches Album
War aber n lange Winterpause!

_________________
Bernd
Bild

ME33/55A; BT20/21/23; ME LT, ME RT-Z6; DU RS-2

GT-06(Tg)/07/08/09/10/11/12/13/14/15/-/17/*18/


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: