Batterie die 3.

Fragen, Antworten und Tipps

Moderatoren: Admins, Moderatoren, Technikmod

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Mia
Routinier
Beiträge: 439
Registriert: So Mär 11, 2018 21:43
Postleitzahl: 59302
Land: Deutschland

Batterie die 3.

#1 Beitrag von Mia » Sa Jun 12, 2021 23:20

Hallo ihr Alle!

Nein, nicht meine dritte Batterie sondern der 3. Thread dazu! Die beiden anderen habe ich gelesen - aber es gibt ja nun schon neuere Batteriemodelle.

Meikel und einige andere haben ja die Motobatt MBYZ16H.

Die ist aber gar nicht mehr so gut zu kriegen und kostet nun auch um 100 Euro plus Versand. In Harley-Shops findet man sie ab und an noch.
Oder gibt es da eine neuere passende dazu mit anderer Bezeichnung?

Was gibts also noch an guten bezahlbaren Batterien?
Ich fahre auch wenn es sehr frisch draussen ist und unterwegs park ich unter der Laterne. Kälte sollte sie ab haben können. Sie sollte wartungsfreundlich sein - also nix mehr mit Wasser nach füllen (habe ich aber in der Suzi nicht, sondern war in Honda ein Drama)

Meine Batterie lässt nun etwas zu wünschen übrig, wenn es kalt ist will die nicht mehr (also eine kalte Nacht und schon brauch ich den Powerbooster) und sie hält auch die Ladung nicht mehr so gut. So viel Strom verbraucht der schicke neue Acewell-Tacho im Ruhezusand nun auch wieder nicht

Vor dem Urlaub im September (hoffentlich) will ich die Batterie auf jeden Fall ersetzen.

Danke für Tipps!
Gruß vom Rande des Münsterlandes - Moni mit Suzimäuschen

GSX 1100 G, BJ 1993 mit angebauter Schrankwand für Krempel aller Art (EML GT2000) alias Suzimäuschen
Honda sevenfifty ohne Stützrad BJ 2002 alias rote Zora

Benutzeravatar
VX_Frank
Reisefix
Beiträge: 1929
Registriert: Fr Jul 14, 2006 18:28
Land: Deutschland

Re: Batterie die 3.

#2 Beitrag von VX_Frank » So Jun 13, 2021 23:20

Frank Bild

Benutzeravatar
Rick
Schönwetterfahrer
Beiträge: 75
Registriert: Mi Jul 22, 2015 09:16
Postleitzahl: 51529
Land: Deutschland

Re: Batterie die 3.

#3 Beitrag von Rick » So Jun 13, 2021 23:34

Bezahlbar ist so eine Sache!

Besser einmal als dreimal kaufen. Ich baue gerade meine Guzzi wieder auf (ist mir leider abgebrannt) und hatte immer wieder Probleme mit der Batterie (fahre das gute Stück auch schon 14 Jahre).

Hab dann mal die Batterie von der "Dicken" eingebaut und da hat es nur "Klack" beim Startversuch gemacht ... Zu wenig Power!

Über eine Moto Guzzi Gruppe wurde mir dann die "Hawker Odyssey PC680 12V 16Ah 170A AGM" empfohlen!

Nach Amperestunden dürfte es da auch nur "Klack" machen. Aber bei diesen Batterien spielt die Ah überhaupt keine Rolle!

Einer sagte, er lädt das Ding nicht mal über Winter, sondern fährt einfach im Frühjahr los!

Wegen der Leistung war ich skeptisch, was mir aber ausgeredet wurde.

Hab das Ding ​gekauft und jetzt eher Angst um meinen Anlasser! :o ;) :D

Genial! <3

Musste nur meinen Batteriekasten umbauen, weil die Batterien kleiner sind.
Bezogen hab ich die bei https://autobatterie-markt.de/ für 126,31 €.

Normalerweise benötigt die Guzzi eine Batterie mit 24 Ah. Die Hawker hat mit 16 Ah wesentlich mehr Power und hält angeblich ewig.

Bild

Benutzeravatar
Meikel
G-Hilfe
Beiträge: 9250
Registriert: Fr Jul 14, 2006 14:35
Postleitzahl: 21502
Land: Deutschland
Wohnort: 21502 Geesthacht
Kontaktdaten:

Re: Batterie die 3.

#4 Beitrag von Meikel » Mo Jun 14, 2021 06:19

Moinsen
In den vorherigen Threads hatte Claus schon mal etwas über die Hawker Batterien geschrieben.

Die Motobatt müsste er auch noch besorgen können.
Der Vertrieb sitzt auch in Hamburg.
Meine Motobatt ist mittlerweile 4 Jahre alt.
Das ist mittlerweile schon ein guter Wert.

Das mit den Batterien ist mittlerweile ein Glücksspiel geworden.
Es wird alles in China gefertigt und man weiß nicht was man bekommt.
Egal was da drauf steht.

Ich würde versuchen die bei einem Händler in der Nähe zu kaufen.
Da stellst du ihm die alte auf den Tisch und wenn es Probleme gibt, die kannst gleich da hinfahren und ggf. gleich eine neue mitnehmen.
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
-> DIRTY <-> DORNRÖSCHEN <-> HARRY <-> ROLLO´S G <-> G-SIX <-

Benutzeravatar
Mia
Routinier
Beiträge: 439
Registriert: So Mär 11, 2018 21:43
Postleitzahl: 59302
Land: Deutschland

Re: Batterie die 3.

#5 Beitrag von Mia » Mo Jun 14, 2021 08:40

Hallo Meikel,
die Motobat war ich am suchen. Gefunden habe ich sie meist bei Harleyhändlern und eher so um die 100 Euro. Hätte ja sein können dass es eine neuere Version davon gibt und deshalb die andere so rar ist.
Du hattest bei der Motobat was von guten Werten beim "Anspringstrom" bei Kälte geschrieben und drum gefiel die mir so gut.

Ich hatte den Thread von Dieter auch gelesen, er hatte wegen der Varta gefragt und dann eben die Motobat genommen.
Bei den Batterien von Louis weiss ich dass es ein Glücksspiel ist ob eben langlebig oder nach 1-2 Jahren hin. Trotz Unzufriedenheit sind die mir bekannten Mopedleute wieder zu Louis gefahren und haben 2 Jahre später wieder ne neue gekauft. Bei meinem "Goldhändchen" könnte ich mich in die Schlange einreihen.

Tja, mit der Nähe ist so eine Sache. Den Händler wo ich früher Verschleissteile, auch eine Batterie für die BMW gekauft hatte gibts nicht mehr.
Und ich habe eben Bedenken dass ich mir irgendwas zerschieße wenn ich eine falsche Batterie kaufe. Nicht anspringen wäre zwar doof, aber dann ist nichts defekt.

Claus fragen ist ne gute Idee, aber da krieg ich schon ein schlechtes Gewissen wegen meinen ständigen Sonderwünschen. Er hat ja schließlich Arbeit "la mass die meng" wie wir Saarländer sagen.

Danke euch allen!
Ich tapper nun in Garage, mache diesen Test den wohl Claus mal beschrieben hatte bei Batterie im Wiki, messe die alte Batterie genau aus und versuche dann die passende Batterie zu finden.
Gruß vom Rande des Münsterlandes - Moni mit Suzimäuschen

GSX 1100 G, BJ 1993 mit angebauter Schrankwand für Krempel aller Art (EML GT2000) alias Suzimäuschen
Honda sevenfifty ohne Stützrad BJ 2002 alias rote Zora

Benutzeravatar
Mia
Routinier
Beiträge: 439
Registriert: So Mär 11, 2018 21:43
Postleitzahl: 59302
Land: Deutschland

Re: Batterie die 3.

#6 Beitrag von Mia » Mo Jun 14, 2021 08:44

PS: Das mit dem auf den Tisch stellen wird schwierig. Weil ich ja nur das Gespann habe und deshalb wirklich bestellen muss.
Vor dem Geschäft wechseln ist ja nciht, sind ja nciht genügend vorgeladen soweit ich die Infos verstehe.

Die BMW Batterie hatte ich mit dem Fahrrad weg gebracht und getauscht - war nur 200 m weiter das Geschäft. WAR eben ein Autoteilezubehörladen und sehr nett und zuvorkommend.
Gruß vom Rande des Münsterlandes - Moni mit Suzimäuschen

GSX 1100 G, BJ 1993 mit angebauter Schrankwand für Krempel aller Art (EML GT2000) alias Suzimäuschen
Honda sevenfifty ohne Stützrad BJ 2002 alias rote Zora

Lederclaus
Schraubfix
Beiträge: 1510
Registriert: Fr Jul 14, 2006 09:11
Postleitzahl: 22119
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Batterie die 3.

#7 Beitrag von Lederclaus » Mo Jun 14, 2021 09:56

Moni, die Batterie kostet 94 Euro plus Versand und ist beim Hersteller als lieferfähig in 10 bis 14 Tagen gelistet. Kann auch länger dauern, wahrscheinlich ist das die geplante Ankunft des Containers aus Shinesien.
Den Rest hat Meikel schon erzählt. Ist immer ein Glücksspiel (wobei ich inzwischen alle Batterien mit einem modernen Testgerät prüfe, bei Bedarf lade und nochmal prüfe, bevor ich sie verkaufe. Das kann zu Lieferverzögerungen führen, da ich öfter mal 2 bis 3 Batterien einen Tag teste, bis ich eine habe, die ordentlich funktioniert)
Beim Händlerauftritt des Herstellers ist die Batterie gelistet. Auf der Endverbraucherseite ist für die 11erG keine Batterie aufgeführt. Also garkeine. Muß nichts heißen, vielleicht ist derjenige, die die Systempflege der Seite macht einfach unfähig.

Die Motobatt ist die einzige 16AH Batterie mit 240 CCA, die es in dieser Größe gibt. Alles Andere hat 12 bzw 14 AH und im besten fall 200 CCA.
Ich kann die Yuasa AGM- Batterie anbieten 'Batterie Motorrad YTX14 wet Yuasa', 12 AH, Kälteprüfstrom laut Hersteller 200 CCA, fertig gefüllt und geladen für 80 Euro plus Versand. lieferbar.
Alle anderen Batteriene, die brauchbar wären, darf ich nicht mehr an Endverbraucher verkaufen, weil die Batteriesäure extra mitgeliefert wird.

Der Acewell braucht im Ruhezustand eigentlich garkeinen Strom. Die Uhr wird durch einen intern fest verbauten Akku gespeist. Deine Batterie hält einfach ihre Ladung nicht mehr. Ich hab die öfter geladen und nach 3 bis 5 Tagen sprang das einfach nicht mehr an.

Benutzeravatar
dieterpapa
Übernachtet im Forum
Beiträge: 1368
Registriert: Do Apr 20, 2017 22:30
Postleitzahl: 96215
Land: Deutschland
Wohnort: Lichtenfels

Re: Batterie die 3.

#8 Beitrag von dieterpapa » Mo Jun 14, 2021 10:07

Moin,

ich hab jetzt in allen (fahrenden) Moppeds die Motobatt. Bei der G blieb die Batterie den Winter über drin - das Mopped ist trotz Zusatzorgeln damit im Frühjahr problemlos angesprungen.

Bei der R1100 gehört das nervige ABS Wechselblinken wegen Spannungseinbruch beim Start nahezu der Vergangenheit an….

Und die Emme kann man auch mal mit Licht stehenlassen :pfeif:

Allerdings musste ich bei der Motobatt der Emme erst mal laden.

LG Dieter
Der Käpt'n segelt mit dem Windjammer um die Welt

Benutzeravatar
Mia
Routinier
Beiträge: 439
Registriert: So Mär 11, 2018 21:43
Postleitzahl: 59302
Land: Deutschland

Re: Batterie die 3.

#9 Beitrag von Mia » Mo Jun 14, 2021 10:50

@ Claus: Danke fürs Angebot, aber ich will dich nicht schon wieder strapazieren! Das muss ich mal selbst auf die Reihe kriegen dank euren zahlreichen Hinweisen.

Den Test vom Wiki gemacht und ist kapputt - aber das hatten wir ja schon bei Claus fest gestellt. Nach 3 Tagen Stand springt die Suzi zwar noch an, aber mit dem neuen Tacho und der Voltanzeige kann ich ja sehen wie sie beim anschalten in die Knie geht. Trotzdem den Test gemacht und Ergebnis wie erwartet.

Ich fahre mal "schnell" in den nächsten Ort zum Autoladen und frage dort nach was die wie schnell bestellen können und zu welchem Preis.
Motobat wird der auch nicht haben, aber evtl. ne gute Alternative.

Schade dass ich hier in Oelde nix gefunden habe - Tellenbrock, der Motorradhändler ist keine Alternative (hat mich schon mal übern Tisch ziehen wollen bei Frage nach Ventile einstellen/überprüfen meiner BMW).
Gruß vom Rande des Münsterlandes - Moni mit Suzimäuschen

GSX 1100 G, BJ 1993 mit angebauter Schrankwand für Krempel aller Art (EML GT2000) alias Suzimäuschen
Honda sevenfifty ohne Stützrad BJ 2002 alias rote Zora

Benutzeravatar
Mia
Routinier
Beiträge: 439
Registriert: So Mär 11, 2018 21:43
Postleitzahl: 59302
Land: Deutschland

Re: Batterie die 3. ERLEDIGT

#10 Beitrag von Mia » Mo Jun 14, 2021 13:24

Hallo,
war soeben bei einem Autozubehörhändler der mir schon Teile für die BMW damals bestellte.
Bei keinem seiner Zulieferer war eine Motorradbatterie lieferbar. Er hat mir jedoch ein paar andere Händler genannt die ich aufsuchen könnte.

Beim ersten fündig geworden. Nur 25 km entfernt und eine Batterie war lagernd. Drum auch diese genommen. War teurer als geplant (mehr als 100), aber dafür kann ich sie heute mittag einbauen.
Kaltstromwert ist 220 und sie hat 14 ah
Wenn was damit ist kann ich zum Händler fahren. Erfahrungswert gibts dann nach dem nächsten Winter. Bestimmt gibts die im I-net günstiger, aber so habe ich einen Ansprechpartner und kann die alte Batterie bei der nächsten Ausfahrt abgeben.

Danke euch für den Input!
Battterie.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Rande des Münsterlandes - Moni mit Suzimäuschen

GSX 1100 G, BJ 1993 mit angebauter Schrankwand für Krempel aller Art (EML GT2000) alias Suzimäuschen
Honda sevenfifty ohne Stützrad BJ 2002 alias rote Zora

Benutzeravatar
poolfoot
Routinier
Beiträge: 208
Registriert: Sa Mai 18, 2019 23:25
Postleitzahl: 64625
Land: Deutschland

Re: Batterie die 3.

#11 Beitrag von poolfoot » Fr Jun 18, 2021 20:05

Die Batterie, die im Moment eingebaut ist, habe ich im Juni 2014 eingebaut. Hatte damals 50€ gekostet und ist eine Gelbatterie, war nie am Ladegerät, steht aber sehr selten mehr als sechs Wochen.
Wenn das Wetter am Montag gnädig ist, also Regen oder unter 25°, will ich ´ne Runde fahren. Am Dienstag ist Impftermin, wenn ich mittags fit bin, will ich Ventile einstellen, kann dabei mal nachsehen welche Marke das ist.

Zitat aus "Der Ur-Urenkel von Frankenstein": Jonas, meine Batterie ist alle, Jonas, ich habe keine Batterie mehr!

The Heat is on, Poolfoot
watch it at Doors reloaded

Antworten

Zurück zu „Elektrik - Licht, Armaturen, Kabel“