Reifendruck im Winter

Themen rund um das schwarze Gold

Moderatoren: Admins, Moderatoren, Technikmod

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
CH-Patrick
Mofaschieber
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 17, 2021 20:02
Postcode: 4600
Country: Swiss

Reifendruck im Winter

#1 Beitrag von CH-Patrick » Sa Nov 06, 2021 13:56

Liebe Leute

Fahre jeden Tag mit der G zur Arbeit und draussen ist es ziemlich kälter geworden und bald wird es auch noch nass. Beim Endurofahren gehe ich mit dem Reifendruck ziemlich runter oder hatte auch schon einen Heidenau mit Silicia montiert, extra für den Winter.
Nun meine Frage, was wäre so ein minimaler Reifendruck, damit ich mehr Auflagefläche kriege für den nassen kalten Winter? Das Hinterrad dreht ja schon jetzt beim Anfahren durch, wenn ich zu arg beschleunige. Dass ich behutsam aus der Kurve beschleunige fällt mir nicht so schwer.

Vielen Dank für eure Erfahrungen.

Gute Fahrt wünscht
Patrick

Benutzeravatar
Meikel
G-Hilfe
Beiträge: 9637
Registriert: Fr Jul 14, 2006 14:35
Postcode: 21502
Country: Germany
Wohnort: 21502 Geesthacht
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck im Winter

#2 Beitrag von Meikel » Sa Nov 06, 2021 14:45

Moinsen Patrick
Da hier kaum einer im Winter mit der Guste unterwegs ist, gibt leider keine Erfahrungswerte.
Ein absenken um ca. 10-15 % kann, unter Umständen, schon zum besseren Grip führen.
Die Frage ist was du für Reifen auf deiner Guste montiert hast.
Bei Avon und Lasertec wundert mich das mit rutschen allerdings nicht.
Die taugen bei Nässe nicht, da gibt es bessere.
Der Lasertec ist dazu noch ein Diagonalreifen. Der kann auch bei geringem Luftdruck sich nachteilig verhalten.
Je aktueller der Reifen, desto besser sollte er funktionieren. Aktuell ist der T32 die neuste Entwicklung.
MEIKEL

FAHR´N ????

Doping für die G ?
--> K&N, BSR 36, GSXR 4 in 2 ! ! !

Meine Dopingliste: Berta, Gina, Molly, Gertrud, Harry, Blacky, Bolle....
-> DIRTY <-> DORNRÖSCHEN <-> HARRY <-> ROLLO´S G <-> G-SIX <-

Lederclaus
Schraubfix
Beiträge: 1529
Registriert: Fr Jul 14, 2006 09:11
Postcode: 22119
Country: Germany
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck im Winter

#3 Beitrag von Lederclaus » Sa Nov 06, 2021 15:00

Ich halte auch den T32 Battlax von Bridgestone für den am ehesten geeigneten Reifen. Man kann auch die Guste direkt vor dem Start durch ein Gespann oder ein leichtes Motorrad mit Silica-Reifen austauschen. Geht deutlich besser :gr:

Benutzeravatar
Volker
Moderator
Beiträge: 3056
Registriert: Fr Jul 14, 2006 08:50
Postcode: 24797
Country: Germany
Wohnort: Breiholz

Re: Reifendruck im Winter

#4 Beitrag von Volker » Sa Nov 06, 2021 16:27

Wenn Sie nacvh dem Winter weggerostet ist, muß man das eh :gr: :gr: :gr:

Gruß

Volker
Lausche der Weisheit, die dein Blut Dir rauscht.

Benutzeravatar
CH-Patrick
Mofaschieber
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 17, 2021 20:02
Postcode: 4600
Country: Swiss

Re: Reifendruck im Winter

#5 Beitrag von CH-Patrick » Sa Nov 06, 2021 23:24

Ich Depp....Lasertec ist drauf

Ihr macht mir Mut. Muss mal darüber schlafen... :?:

Auf jeden Fall mal ganz lieben Dank für die Rückmeldungen.

Gruss
Patrick

Benutzeravatar
VOODOO
Schleppfix
Beiträge: 7585
Registriert: Fr Jul 14, 2006 06:49
Postcode: 28199
Country: Germany
Wohnort: Bremen - Schlüssel zur Welt
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck im Winter

#6 Beitrag von VOODOO » So Nov 07, 2021 11:33

Ne Guste ist nicht wirklich ein Wintergerät, ok, mit Schneepflug, aber der Anbau sollte selbst in der Schweiz nicht einzutragen sein.

Wie schon von den Anderen angedeutet - schau Dich nach nem anderen Winter-Transport-Mittel um.
Bernd
Bild
ME33+55A/LT/Z6/Z8i-M+RT01 ; BT20/21/23-T32 ; DU RS-2
GT-06(Tg)/07/08/09/10/11/12/13/14/15/-/17/*18/19/20L/#/

Antworten

Zurück zu „Reifen“