Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
technik:tipp913 [2007/11/27 18:33]
Speedy
technik:tipp913 [2009/03/19 21:59] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
-913 1 \\ **SIEHE AUCH TIPP 314**       Hier->​__**Schrauben fest,​Kupplungshydraulik entlüften**__ ​+913 1 \\ ====== Kupplung ====== 
 +===== Kupplungsnehmerzylinder ===== 
 + 
 + 
 +Hier->​__**Schrauben fest,​Kupplungshydraulik entlüften**__ ​**SIEHE AUCH TIPP 314**
  
    
 Gestern wollte ich dann noch den Kupplungsnehmerzylinder ausbauen, um die Druckstange zu fetten und den Kupplungsschlauch zu wechseln. Die untere der beiden Schrauben des __**Kupplungsnehmerzylinder**__ ist fest. Schläge auf deren Kopf haben Sie nicht dazu bewegen können sich links herum zu drehen. Der Schraubenkopf fängt an sich von der runden Seite zu zeigen Also Nehmerzylinder drin gelassen - weiß jemand wie ich den je heraus kriegen soll????? .Grüße Mannes \\ Gestern wollte ich dann noch den Kupplungsnehmerzylinder ausbauen, um die Druckstange zu fetten und den Kupplungsschlauch zu wechseln. Die untere der beiden Schrauben des __**Kupplungsnehmerzylinder**__ ist fest. Schläge auf deren Kopf haben Sie nicht dazu bewegen können sich links herum zu drehen. Der Schraubenkopf fängt an sich von der runden Seite zu zeigen Also Nehmerzylinder drin gelassen - weiß jemand wie ich den je heraus kriegen soll????? .Grüße Mannes \\
-913 2 \\ Hallo Mannesich ​habe das __**Entlüften**__ schon dreimal hinter mir.Meine Erfahrung ist, das ich die Kupplung nach dem ersten mal von unten nach oben Entlüften musste, das hat bisher immer gut Funktioniert+913 2 \\ Hallo Mannes ich habe das __**Entlüften**__ schon dreimal hinter mir.Meine Erfahrung ist, das ich die Kupplung nach dem ersten mal von unten nach oben Entlüften musste, das hat bisher immer gut Funktioniert
  
-**Anleitung:​** Behälter füllen, Entlüftungsschraube am Geber weit lösen,​Kupplungshebel ca 2 Minuten gedrückthalten,​ Schraube festziehen, Kupplungshebel langsam immer wieder betätigen, es treten immer wieder Luftbläschen im Behälter hoch, eine Beschleunigung habe ich durch leichtes klopfen mit der Hand an die Leitung erreicht, braucht seine zeit, aber andere Erfahrung habe ich auch keine.Schraube würde ich über mehrere Tage mit WD 40 behandeln, vieleicht geht das, Lederclaus kennst sich da sicher besser aus.Grüßle vom BodenseeHermann \\+**Anleitung ​Entlüften:** Behälter füllen, Entlüftungsschraube am Geber weit lösen,​Kupplungshebel ca 2 Minuten gedrückthalten,​ Schraube festziehen, Kupplungshebel langsam immer wieder betätigen, es treten immer wieder Luftbläschen im Behälter hoch, eine Beschleunigung habe ich durch leichtes klopfen mit der Hand an die Leitung erreicht, braucht seine zeit, aber andere Erfahrung habe ich auch keine.Schraube würde ich über mehrere Tage mit WD 40 behandeln, vieleicht geht das, Lederclaus kennst sich da sicher besser aus.Grüßle vom BodenseeHermann \\
 913 3 \\ Hallo Mannes,​probiers mal mit ner AS Drive Nuß und nem Schlagschrauber nach vorherigem WD40 EInsatz.Ich habe mit diesen Nüssen sogar die Verkleidung vom Schneidmesser des Rasentraktors abgeschraubt,​ die Jahre vorher mußte ich immer die Köpfe abflexen.[url]http://​www.stahlwille.de/​steckschl_hand.php[/​url]Gruß KlausPS. Viel Erfolg \\ 913 3 \\ Hallo Mannes,​probiers mal mit ner AS Drive Nuß und nem Schlagschrauber nach vorherigem WD40 EInsatz.Ich habe mit diesen Nüssen sogar die Verkleidung vom Schneidmesser des Rasentraktors abgeschraubt,​ die Jahre vorher mußte ich immer die Köpfe abflexen.[url]http://​www.stahlwille.de/​steckschl_hand.php[/​url]Gruß KlausPS. Viel Erfolg \\
 913 4 \\ Hallo Mannes,​__**festsitzende Schrauben**__ kann man mit einem Spezialmittel lösen/​versuchen.Von Liqui Moly gibt es einen Keramik-Rostlöser mit Kälteschock.Damit habe ich festsitzende Krümmerschrauben gelöst !Das Mittel wirkt m.E. wirklich gut,so ca.10.-Teuronen wirst Dufür die Sprühdose schon anzulegen haben.WD40,​Caramba oder Ballistol wirken nur oberflächlich bzw.sinddarauf angewiesen in Spalte eindringen zu können.Der Keramik Rostlöser schafft sich durch plötzliche,​ starke Abkühlungselbst den Spalt um mit Mikro-Keramikpartikeln zu schmieren und dann die festsitzende Schraube zu lösen. ​  Viel Erfolg,​Grüße \\ 913 4 \\ Hallo Mannes,​__**festsitzende Schrauben**__ kann man mit einem Spezialmittel lösen/​versuchen.Von Liqui Moly gibt es einen Keramik-Rostlöser mit Kälteschock.Damit habe ich festsitzende Krümmerschrauben gelöst !Das Mittel wirkt m.E. wirklich gut,so ca.10.-Teuronen wirst Dufür die Sprühdose schon anzulegen haben.WD40,​Caramba oder Ballistol wirken nur oberflächlich bzw.sinddarauf angewiesen in Spalte eindringen zu können.Der Keramik Rostlöser schafft sich durch plötzliche,​ starke Abkühlungselbst den Spalt um mit Mikro-Keramikpartikeln zu schmieren und dann die festsitzende Schraube zu lösen. ​  Viel Erfolg,​Grüße \\
  

QR-Code
QR-Code technik:tipp913 (erstellt für aktuelle Seite)