Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
techniktipp:auspuff [2019/08/08 23:36]
Meikel
techniktipp:auspuff [2019/08/08 23:45] (aktuell)
Meikel
Zeile 154: Zeile 154:
 \\ \\
 ==== Auspuff zu laut ==== ==== Auspuff zu laut ====
-923 1 \\ Hai,​wie ​schon im Laberforum ​beschrieben finde ich meine G viel zu laut. Ganz besonders auf längeren Strecken.Also habe ich mich heute nachmittag mal darangemacht den Töpfe abzuschrauben.Nachdem was ich da gesehen habe, habe ich nun einen ziemlich dicken Hals.Der Auspuff sieht aus als wenn dort jemand den Schweißbrenner ​reingehalten ​hat um einen fetten Sound zu bekommen. ​:​bang: ​So auf ca. 10 - 15 cm wurde das innere Sieb zerstört, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das es dort so heiß werden kann, das das Sieb an der Stelle so kaputt geht, sozusagen schmilzt.Ich habe mal ein paar Bilder gemacht, zu finden in meinem Album.Ich hoffe man kann es erkennen.So aber nun zu meiner Frage:Kann mann da noch was retten??????​Z.B. ​die Nieten ausbohren und das Sieb flicken / austauschen?​ Gibt es das überhaupt?Ich bin für jede Idee offen. Bitte gebt mir Hilfreiche Tipps.Viele G-rüße ein generfter Frank \\ +Wie schon beschrieben finde ich meine G viel zu laut. Ganz besonders auf längeren Strecken. Also habe ich mich heute nachmittag mal darangemacht ​\\ 
-923 2 \\ So ganz spontan fällt mir das hier ein:​[url]http:​//www.louis.de?​topic=artnr_gr&​amp;​artnr_gr=10027021[/​url]Ansonsten ​würde ​ich eigentlich davon abraten,die Nieten aufzubohren,​denn dahinter ist der Schalldämpfer immer noch zu ! :​shock: ​Das Blech ist eine reine Optikverkleidung.Aber ​vieleicht ​kannst du versuchen ein passendes Röhrchen zwischen Abdeckung und der runden Austrittsöffnung zu schieben.Wäre einen Versuch wert.Ach ja,bei meiner ersten G hatte der Vorbesitzer an der Stelle auch mit einem 10 mm Bohrer pro Auspuff ein Loch gebohrt.DAS hat mich allerdings nicht sehr gestört... :​mrgreen: ​\\ +den Töpfe abzuschrauben. Nachdem was ich da gesehen habe, habe ich nun einen ziemlich dicken Hals. Der Auspuff sieht aus als wenn dort jemand den\\ Schweißbrenner ​rein gehalten ​hat um einen fetten Sound zu bekommen. So auf ca. 10 - 15 cm wurde das innere Sieb zerstört, ich kann mir beim besten\\ Willen nicht vorstellen, das es dort so heiß werden kann, das das Sieb an der Stelle so kaputt geht, sozusagen schmilzt. ​\\ 
-923 3 \\ Hallo,​@Speedy:​ wird wohl schwierig werden, da ein Röhrchen ​reinzubekommen, weil die Schweißperlen im Rohr zu dick sind, die müßte ich dann zuerst ausbohren.Und wie bekomme ich dann das Röhrchen fest, so das es bei der ersten Tour nicht gleich raus fällt? Was wird der TÜV dazu sagen?Je länger ich darüber nachdenke umso dicker wird mein Hals :twisted: G-ruß Frank \\ +Kann mann da noch was retten ? Zum Beispiel ​die Nieten ausbohren und das Sieb flicken / austauschen?​ Gibt es das überhaupt? \\ 
-923 4 \\ Hallo Frank,​da ​wird nicht mehr viel zu machen sein, wenn mit dem Entfernen ​derNieten ​das Innenteil nicht demontierbar wird.Da fallt mir nur noch das Aufflexen mit dünner Metalltrennscheibe ​einsowie ​dann neu verschweißen und verchromen.mfg haraldPS.: Du hast Post, eine PN \\ +\\  
-923 5 \\ Hi Frank,Hab mir nochmals die Bilder angesehen.Ich würde mit einem Schleifaufsatz für eine Bohrmaschine oder mit nem Dremel die Perlen versuchen innen zu entfernen.Dann könntest du auch innen in das vorhandene Rohr ein Rohr schieben um die schadhafte Stelle abzudecken.Dann bei einem Schlosser mal fragen ob er dir nicht 2 passende Röhrchen bauen kann.Befestigen könnte ich mir mit Schutzgasschweissen vorstellen.Da reichen ja 2-3 Punkte,muss nicht viel aushalten,​denke ich.Der TÜV wird bestimmt nicht meckern,schliesslich ​wird es nicht laut sondern leise.Viel Glück bei der Reparatur. \\+//Ich würde eigentlich davon abraten, die Nieten aufzubohren,​ denn dahinter ist der Schalldämpfer immer noch zu ! \\ 
 +Das Blech ist eine reine Optikverkleidung. Aber vielleicht ​kannst du versuchen ein passendes Röhrchen zwischen Abdeckung und der runden ​\\ 
 +Austrittsöffnung zu schieben. Wäre einen Versuch wert. Ach ja,bei meiner ersten G hatte der Vorbesitzer an der Stelle auch mit einem 10 mm Bohrer ​\\ 
 +pro Auspuff ein Loch gebohrt. DAS hat mich allerdings nicht sehr gestört.// \\ 
 +\\ 
 +Wird wohl schwierig werden, da ein Röhrchen ​rein zubekommen, weil die Schweißperlen im Rohr zu dick sind, die müßte ich dann zuerst ausbohren.\\ 
 +Und wie bekomme ich dann das Röhrchen fest, so das es bei der ersten Tour nicht gleich raus fällt? Was wird der TÜV dazu sagen?\\ 
 +Je länger ich darüber nachdenke umso dicker wird mein Hals\\ 
 +\\ 
 +//Da wird nicht mehr viel zu machen sein, wenn mit dem Entfernen ​der Nieten ​das Innenteil nicht demontierbar wird. \\ 
 +Da fallt mir nur noch das Aufflexen mit dünner Metalltrennscheibe ​ein sowie dann neu verschweißen und verchromen.//\\ 
 +\\ 
 +Hab mir nochmals die Bilder angesehen. Ich würde mit einem Schleifaufsatz für eine Bohrmaschine oder mit einem Dremel die Perlen versuchen\\  
 +innen zu entfernen. Dann könntest du auch innen in das vorhandene Rohr ein Rohr schieben um die schadhafte Stelle abzudecken.\\ 
 +Dann bei einem Schlosser mal fragen ob er dir nicht 2 passende Röhrchen bauen kann. Befestigen könnte ich mir mit Schutzgasschweissen vorstellen.\\ 
 +Da reichen ja 2-3 Punkte, muss nicht viel aushalten, denke ich. Der TÜV wird bestimmt nicht meckern,\\ 
 +schließlich ​wird es nicht laut sondern leise. Viel Glück bei der Reparatur. \\
  
 ==== Eagle Mach 7 / Erfahrungen ==== ==== Eagle Mach 7 / Erfahrungen ====

QR-Code
QR-Code techniktipp:auspuff (erstellt für aktuelle Seite)