Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung Beide Seiten, nächste Überarbeitung
techniktipp:kupplung [2019/05/12 18:32]
Meikel [Kupplungsflüssikeit wechseln]
techniktipp:kupplung [2019/05/12 18:40]
Meikel [Kupplungsnehmerzylinder]
Zeile 51: Zeile 51:
 \\  \\ 
 Unter dem Stopfen befindet sich eine Schraube, muß mit einem langen Inbus herausgedreht werden.\\ Unter dem Stopfen befindet sich eine Schraube, muß mit einem langen Inbus herausgedreht werden.\\
-===== Kupplungsnehmerzylinder ===== +===== Kupplungsnehmerzylinder ​klemmt ​===== 
-Hat jemand ​schonmal ​Probleme mit einem festsitzenden oder **klemmenden Kupplungsnehmerzylinder** in der Kupplung gehabt?​Letzte Woche "packte" ​urplötzlich bei warmen Motor die Kupplung nicht mehr: Ich konnte die Mühle im ersten Gang bei Vollgas mit einer Hand festhalten. Als ich mich am Sonntag mit dem Gerät wieder beschäftigte war die Kupplung voll da. Heute abend habe ich das Mopped in die Werkstatt gebracht ​- die Ribbel lief wie ein Uhrwerk, Kupplung ​100pro ​da. In der Werkstatt fiel meinem Mechaniker und mir im Vergleich zu anderen GSX 1100ern und Bandits die relativ hohen aufzubringenden Kräfte am Kupplungshebel auf.Viel Grüße Thomas ​\\ +Hat jemand ​schon mal Probleme mit einem festsitzenden oder klemmenden Kupplungsnehmerzylinder in der Kupplung gehabt ? \\ 
-392 2 \\ Das Problem ist meistens ​**eine zugesetzte Rücklaufbohrung** im **Kupplungshauptzylinder** am Lenker. ​**Wenn diese Bohrung durch Ablagerungen verengt oder ganz verstopft ist, kann der Druck nicht mehr ausgeglichen werden, d.h. der Kupplungsnehmereberzylinder ​unten kann nicht mehr in die Ausgangslage zurück und die Kupplung nicht mehr einrücken. Zu merken ist das an zu wenig oder gar keinem Spiel am Handhebel und an durchrutschender Kupplung beim Beschleunigen. Im ungünstigsten Fall, so bei mir geschehen, verzieht sich die Druckstange und fängt an zu klemmem.** \\ +Letzte Woche packte urplötzlich bei warmen Motor die Kupplung nicht mehr: Ich konnte die Mühle im ersten Gang bei Vollgas mit einer Hand festhalten. ​\\  
-392 3 \\ Deine Diagnose bestätigt, frisches Hydrauliköl,​ Druckstange klemmt nicht - Mühle läuft. Gelernt: Kupplung ​genausooft ​auffrischen wie Bremse. ​Thomas ​\\ +Als ich mich am Sonntag mit dem Gerät wieder beschäftigte war die Kupplung voll da. Heute Abend habe ich das Mopped in die Werkstatt gebracht. \\ 
-392 4 \\ Bei mir war bei 55.000 km die Zylinderlauffläche eingelaufen und der Kolben hat sich verklemmt. Ein neuer Nehmerzylinder kostete damals bei Suzuki ​DM 248,-(!). Für die Bandit nur 93,-- DM weil der öfter verbaut wird und drei Schraubenlöcher hat anstatt 2 wie bei der G. Gebraucht habe ich ihn dann für 50 DM bekommen und für 45,-- Mark ein neuer Dichtsatz mit Feder. Seither keine Probleme mehr, Flüssigkeitwechsel alle  2 Jahre. ​Grüße, der Lederclaus ​\\+Die Ribbel lief wie ein Uhrwerk, Kupplung ​100 % da. In der Werkstatt fiel meinem Mechaniker und mir im Vergleich zu anderen GSX 1100ern und Bandits\\ 
 +die relativ hohen aufzubringenden Kräfte am Kupplungshebel auf.\\ 
 +\\  
 +//Das Problem ist meistens eine zugesetzte Rücklaufbohrung im Kupplungshauptzylinder am Lenker. ​ \\ 
 +Wenn diese Bohrung durch Ablagerungen verengt oder ganz verstopft ist, kann der Druck nicht mehr ausgeglichen werden, d.h.  \\ 
 +der Kupplungsnehmerzylinder ​unten kann nicht mehr in die Ausgangslage zurück und die Kupplung nicht mehr einrücken. ​ \\ 
 +Zu merken ist das an zu wenig oder gar keinem Spiel am Handhebel und an durchrutschender Kupplung beim Beschleunigen. ​ \\ 
 +Im ungünstigsten Fall, so bei mir geschehen, verzieht sich die Druckstange und fängt an zu klemmen.//\\ 
 +\\  
 +Deine Diagnose bestätigt, frisches Hydrauliköl,​ Druckstange klemmt nicht - Mühle läuft. Gelernt: Kupplung ​genau sooft auffrischen wie Bremse. \\ 
 + \\ 
 +//Bei mir war bei 55.000 km die Zylinderlauffläche eingelaufen und der Kolben hat sich verklemmt. ​ \\ 
 +Ein neuer Nehmerzylinder kostete damals bei Suzuki 248,- DM (!). Für die Bandit nur 93,- DM  \\ 
 +weil der öfter verbaut wird und drei Schraubenlöcher hat anstatt 2 wie bei der G.  \\ 
 +Gebraucht habe ich ihn dann für 50 DM bekommen und für 45,-- Mark ein neuer Dichtsatz mit Feder. ​ \\ 
 +Seither keine Probleme mehr, Flüssigkeitwechsel alle 2 Jahre.//\\
  

QR-Code
QR-Code techniktipp:kupplung (erstellt für aktuelle Seite)