Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
techniktipp:raeder [2019/08/08 22:23]
Meikel
techniktipp:raeder [2019/08/08 22:51] (aktuell)
Meikel
Zeile 15: Zeile 15:
 Das ist hart an der Grenze! Und dann erst auf eine 3 Zoll Felge - wie gesagt nicht zu empfehlen! Das ist hart an der Grenze! Und dann erst auf eine 3 Zoll Felge - wie gesagt nicht zu empfehlen!
 \\ \\
-==== Auswuchtgewichte ​==== +==== Auswuchten statisch/​dynamisch ​==== 
-910 1 \\ hallo zusammen,​habe heute den bt 020 montiert bekommen.war schwierig.bridgestone kann wohl nicht liefern,​aber mein händler konnte was organisieren.bei mopedreifen.de hab ich eben zufällig gesehen,das der bt020 wohl ausläuft und durch den RU ersetzt wird.ist der RU auch zugelassen für die G?bzw welche gravierenden unterschiede gibt es da? kann mir da jemand weiterhelfen?​freundliche grüße aus der regenzone :​-(rainerps:​was ​mich noch etwas ärgert,​die ​gewichte ​sind auf der polierten ​seite der felge angebracht.vorher ​waren sie mehr innen auf der lackierten ​seite.ist es notwendig soweit nach außen zu gehn mit den gewichten? \\ +Was mich noch etwas ärgert,​die ​Gewichte ​sind auf der polierten ​Seite der Felge angebracht. ​\\ 
-910 2 \\ Hoffentlich war Bridgestone nicht mal wieder der Meinung, dass ihre Reifen zu lange halten und haben erneut die Mischung weicher gemacht. Die allerersten BT020 haben erstaunlich lange gehalten im Vergleich zu deren Nachfolgern,​ das haben viele meiner Bekannten auch festgestellt.Dürfte aber schwer sein, jetzt schon Erfahrungsberichte zum RU zu bekommen, wenn der eben erst eingeführt wurde.Die Position des Gewichtes wird normalerweise von der Wuchtmaschine bestimmt. Gute Geräte sagen genau die Position an, wo das Gewicht hinzukommen hat. Aber so weit aussen ​ist eher ungewöhnlich.Wenn ich mich recht entsinne, hat die G-Felge kein glattes Bett zwischen den Speichen, sondern so eine Art Grat. Da kann man halt keine Klebegewichte anbringen, sondern es müssen Klemmgewichte verwendet werden. Nur hat die halt nicht jeder und es könnte auch gut sein, dass Du deshalb ein Klebegewicht ​aussen ​hinbekommen hast, weils eben bequemer ist.Uwe \\ +Vorher ​waren sie mehr innen auf der lackierten ​SeiteIst es notwendig soweit nach außen zu gehen mit den Gewichten? \\ 
-910 3 \\ [quote:​e404923077="​gsxfan"​]Hoffentlich war Bridgestone nicht mal wieder der Meinung, dass ihre Reifen zu lange halten und haben erneut die Mischung weicher gemacht. Die allerersten BT020 haben erstaunlich lange gehalten im Vergleich zu deren Nachfolgern,​ das haben viele meiner Bekannten auch festgestellt.Dürfte aber schwer sein, jetzt schon Erfahrungsberichte zum RU zu bekommen, wenn der eben erst eingeführt wurde.Die Position des Gewichtes wird normalerweise von der Wuchtmaschine bestimmt. Gute Geräte sagen genau die Position an, wo das Gewicht hinzukommen hat. Aber so weit aussen ist eher ungewöhnlich.Wenn ich mich recht entsinne, hat die G-Felge kein glattes Bett zwischen den Speichen, sondern so eine Art Grat. Da kann man halt keine Klebegewichte anbringen, sondern es müssen Klemmgewichte verwendet werden. Nur hat die halt nicht jeder und es könnte auch gut sein, dass Du deshalb ein Klebegewicht aussen hinbekommen hast, weils eben bequemer ist.Uwe[/​quote:​e404923077]hallo uwe,​leider ​hab ich es erst zu hause bemerkt mit der position ​der gewichte.die alten gewichte ​sind auf der innersten ​seite angebracht gewesen.auf der polierten ​fläche ​wo sie jetzt sind,da war nix.auf der einen seite hängen sogar noch die alten dran.das macht mich schon sehr stutzig.werde da nochmal hinfahren,​habe das rad noch nicht montiert.was den verschleiß angeht bei dem reifentyp,​da kann ich garnix sagen.weiß nur von bekanntem das er wohl gut halten soll.wünsche ein regenfreies wochenende ​ gruß rainer ​\\ +\\  
-910 4 \\ Hallo Rainer,​die ​alten Gewichte sind noch dran? Vermutlich hat sich da einer keine Gedanken gemacht über das richtige Positionieren des Reifens auf der Felge. Ein roter Punkt markiert bei den meisten Motorradreifen die leichteste "​Stelle"​ des Reifens und die sollte natürlich genau über dem Ventil sitzen. Das muss nicht immer was ausmachen und bei sauberer Fertigung ist es i.d.R. ​egal. Es gibt aber trotzdem ​Ausreisser ​und das sollte ein gewissenhafter Monteur spätestens beim Wuchten merken. Wenn der viel Gewicht kleben muss, damit das Rad sauber gewuchtet werden kann, dann stimmt was nicht. Ich bin beim Montieren und Wuchten meiner Motorradreifen immer dabei, das macht ein Kumpel von mir in seiner Werkstatt. Und wenn alles ok ist, dann musste bisher nie mehr Gewicht geklebt werden als beim Vorgängerreifen.Auch wenn da jetzt viel Gewicht drauf ist, muss das nix bedeuten, das Rad kann trotzdem sauber laufen. Ist dann eher ein optisches Manko. ​ Bei meiner G gab es damals immer mal wieder Probleme mit der Haftung der Klebegewichte,​ bevor die Felgen lackiert wurden. Auch Reinigen mit Bremsenreiniger hat da nicht viel geholfen, die Gussoberfläche war vermutlich einfach zu rauh. Da kamen halt Klemmgewichte drauf und gut warsUwe \\ +//Die Position des Gewichtes wird normalerweise von der Wuchtmaschine bestimmt. ​\\ 
-910 5 \\ Bei mir wurden auch immer alle alten Gewicht vor dem neuen Wuchten abgefriemelt.Kam aber trotzdem immer was drauf. Habe zwei Sätze BT 020 runtergefahren.Jetzt habe ich den Lasertec drauf und .........keine Gewichte nötig. Alles tuto bene. :P Glücki ​\\ +Gute Geräte sagen genau die Position an, wo das Gewicht hinzukommen hat. Aber so weit außen ​ist eher ungewöhnlich.\\ 
-910 6 \\ Meine Erfahrungen mit Motorradreifen auswuchten.Maschinenauswuchten gelingt nur durch Zufall genau. Gewichte einseitig befestigen bewirkt Seitenflattern. Ich mache es nur noch selber. Aufhängemöglichkeit suchen : z.B. Teppichklopfstange.2 Spanngurte über die Stange, Steckachse durchs Rad und an der Steckachse in den Spanngurten senkrecht ausrichten.Das Rad jeweils eine viertel Umdrehung weiter drehen. Wenn das Rad in jeder Stellung stehen bleibt, ist es ausgewuchtet. Wenn nicht , schwerste Stelle am Rad dreht nach unten, müssen oben die Gegengewichte angebracht werden. Menge ausprobieren.Gegengewichte links und rechts gleichmäßig verteilen.Mit freundlichen Grüßen ​ W.H. aus R.W. \\ +Wenn ich mich recht entsinne, hat die G-Felge kein glattes Bett zwischen den Speichen, sondern so eine Art Grat. \\ 
-910 7 \\ Jo, nennt sich statisches Wuchten.Aber kommt bei der Art der Aufhängung nicht etwas zu viel Unruhe hinein? Achse auf 2 Böcke, die an der Werkbank festgeschraubt sind, ist ja normal. Aber an 2 Spanngurten an der Teppichstange?​ Wär aber jedenfalls was für den Outdoor-Urlaub in der Mongolei. ​Uwe :lol: \\ +Da kann man halt keine Klebegewichte anbringen, sondern es müssen Klemmgewichte verwendet werden. ​\\ 
-910 8 \\ Normalerweise sollten vor dem Wuchten die Altgewichte entfernt werden oder die Reifenfachkraft läßt ​ die Felge einmal alleine laufen um zu sehen wo die Felge evtl. etwas Gewicht braucht.Ansonsten fährt man nach 3 neuen Pellen mit 200gr Blei mehr herum.@ Wolferli,​ich ​mach ja einiges selber aber den Aufwand vom Räder auswuchten( an der Teppichstange )  tu ich mir nicht an, ich bin beim Auswuchten dabei und zeige dem Monteur das mich seine Arbeit interessiert bzw. frage ihn warum, weshalb, wieso und habe bisher noch keine optischen oder sonstwelche ​Auffälligkeiten gehabt.Gruß Klaus \\ +Nur hat die halt nicht jeder und es könnte auch gut sein, dass Du deshalb ein Klebegewicht ​außen ​hinbekommen hast, weil es eben bequemer ist.//\\ 
-910 9 \\ hallo zusammen,​ich ​habe das rad noch nicht montiert.werde morgen nochmal dort vorstellig, lasse ALLE gewichte ​entfernen ,neu wuchten und weise den monteur ​diesmal drauf hin,das er möglichst nur in der mitte klebt.so wie es vorher auch der fall war.jetzt klebt die 10 cm lange "gewichteschlange"  ​:​shock: ​so weit am außenrand,das es wirklich optisch stört.viele grüßerainer ​\\ +\\ 
-910 10 ​\\ Der gute Mann könnte auch ne dynamische Unwucht festgestellt haben? Bei meinem Auto habe ich auch am inneren UND äußeren Felgenhorn Gewichte.10cm sind aber ganz schön heftig! \\ +Leider ​hab ich es erst zu Hause bemerkt mit der Position ​der GewichteDie alten Gewichte ​sind auf der innersten ​Seite angebracht gewesen.\\ 
-910 11 ​\\ [quote:​814fa24023="​voodoo"​]Der gute Mann könnte auch ne dynamische Unwucht festgestellt haben? Bei meinem Auto habe ich auch am inneren UND äußeren Felgenhorn Gewichte.10cm sind aber ganz schön heftig![/​quote:​814fa24023]hallo,​ich ​glaub bei mir ist einfach alles irgendwie ​schiefgelaufen.naja,werde aber berichten wie es ausgegangen ist morgen.gruß rainer ​\\ +Auf der polierten ​Fläche ​wo sie jetzt sind, da war nix. Auf der einen Seite hängen sogar noch die alten dran.\\ 
-910 12 ​\\ hallo,so,die gewichte ​wurden komplett entfernt.das rad wurde neu gewuchtet.die neuen gewichte ​befinden sich nun genau da wo die anderen auch waren.der monteur ​erklärte mir nur das es 2 auswuchtmöglichkeiten ​gibt:​statisches und dynamisches wuchten.bei dem einen verfahren ​sind gewichte ​in der felgenmitte,bei dem anderen auf den äußeren ​rändern.was letzendlich ​besser ist? KEINE AHNUNG. :ich werde es nach der ersten ​fahrt sicher wissen ​ gruß rainer ​\\ +Das macht mich schon sehr stutzigwerde da nochmal hinfahren, habe das rad noch nicht montiert. \\ 
-910 13 ​\\ Rainer,​an ​meiner G wurden die Räder jahrelang nur statisch gewuchtet. Damit gab es nie Stress, das war immer ok.Wenn sauber gearbeitet wird, dann ist beides gut.Aber die Aussage mit dem Kleben der Gewichte bei dynamischen Wuchten kann ich nicht so ganz glauben. Bei den beiden letzten Wechseln der G und alle bei der 1400er wurden dynamisch gewuchtet und da wurde nie ein Gewicht seitlich auf die Felge geklebt. Sieht z.B. bei polierten Felgen und das hatte ich bei beiden auch nicht so richtig toll aus.Bei meiner Kuh wird auch dynamisch gewuchtet und bei deren Rädern kann ein Gewicht gar nicht auf den Felgenrand geklebt werden, denn bei Kreuzspeichenfelgen ist dafür kein Platz, die müssen in die Mitte.Uwe \\ +\\ 
-910 14 ​\\ Wenn die Felgen"​dynamisch"​ in Ordnung sind, kommt halt auch ein Gewicht in der Mitte in betracht! \\ +//Die alten Gewichte sind noch dran ? Vermutlich hat sich da einer keine Gedanken gemacht über das richtige Positionieren des Reifens auf der Felge. ​\\ 
-910 15 ​\\ [quote:​de5707b491="​voodoo"​]Wenn die Felgen"​dynamisch"​ in Ordnung sind, kommt halt auch ein Gewicht in der Mitte in betracht![/​quote:​de5707b491]Ja, das stimmt natürlich. Wenn die Felge einen Seitenschlag hat, dann muss u.U. auch ein Gewicht am Rand am Felgenhorn ​plaziert ​werden. Das kann natürlich nur eine dynamische Wuchtmaschine feststellen,​ bei statischem Wuchten kann das höchstens mit dem blossen ​Auge erblickt werden. Und wenn man das schon sehen kann, ist die Felge ohnehin reif für die Tonne.Aber zurück zum Ursprung, beim ersten Wuchtversuch war das alte Gewicht ja noch drauf. Und in Verbindung mit einem anderen Reifen könnte das schon dazu geführt haben, dass die Maschine einen leichten Seitenschlag festgestellt hat und im Display anzeigte, dass das Gewicht nach aussen ​muss.Wie man lesen konnte, war der zweite Wuchtversuch ohne Altgewicht schon besser. ​ ​Uwe ​\\ +Ein roter Punkt markiert bei den meisten Motorradreifen die leichteste "​Stelle"​ des Reifens und die sollte natürlich genau über dem Ventil sitzen.\\  
-910 16 ​\\ was mir noch einfällt: ​der monteur ​sprach noch von sogenannten ​klemmgewichten ​für die anbringung ​in der mitte der felge.aber wie gesagt,die alten gewichte ​waren knapp links und rechts von dem mittelsteg ​angebracht.so wie die neuen es jetzt auch sind.und was wichtig ist:bei weitem weniger an gewichten.ich hätte es knipsen sollen.10 cm lange gewichteschlange.das rad ist ja ok,deswegen habe ich eigentlich keine bedenken ​das ich jetzt schlackern drin hab.bin mit dem alten reifen ​bis zu 230 km/h gefahren und habe nichts bemerkt.alles ruhig und rund.am we werd ich die räder ​montieren und mal testen,wenn das wetter ​es zuläßt.viele "​g"​ rüßerainer ​\\ +Das muss nicht immer was ausmachen und bei sauberer Fertigung ist es in der Regel egal. Es gibt aber trotzdem ​Ausreißer ​und das sollte ein\\ gewissenhafter Monteur spätestens beim Wuchten merken. Wenn der viel Gewicht kleben muss, damit das Rad sauber gewuchtet werden kann, \\ 
-910 17 ​\\ endlich! seit heut ist alles fertig.probefahrt ​gemacht!ich bin sehr zufrieden.reifen ​müssen noch etwas eingefahren werden.aber der erste eindruck ist klasse.keinerlei unwucht ​oder dergleichen festzustellen.gruß rainer ​\\+dann stimmt was nicht. Ich bin beim Montieren und Wuchten meiner Motorradreifen immer dabei, das macht ein Kumpel von mir in seiner Werkstatt. ​\\ 
 +Und wenn alles ok ist, dann musste bisher nie mehr Gewicht geklebt werden als beim Vorgängerreifen. Auch wenn da jetzt viel Gewicht drauf ist, \\ 
 +muss das nix bedeuten, das Rad kann trotzdem sauber laufen. Ist dann eher ein optisches Manko.  ​\\ 
 +Bei meiner G gab es damals immer mal wieder Probleme mit der Haftung der Klebegewichte,​ bevor die Felgen lackiert wurden.\\  
 +Auch Reinigen mit Bremsenreiniger hat da nicht viel geholfen, die Gussoberfläche war vermutlich einfach zu rau\\ 
 +Da kamen halt Klemmgewichte drauf und gut war es.// \\ 
 +\\  
 +Bei mir wurden auch immer alle alten Gewicht vor dem neuen Wuchten abgefriemelt. Kam aber trotzdem immer was drauf. ​\\ 
 +Habe zwei Sätze BT 020 runtergefahren. Jetzt habe ich den Lasertec drauf und keine Gewichte nötig. Alles tuto bene.\\ 
 +\\  
 +//Meine Erfahrungen mit Motorradreifen auswuchten. Maschinenauswuchten gelingt nur durch Zufall genau. Gewichte einseitig befestigen bewirkt\\ Seitenflattern. Ich mache es nur noch selber. Aufhängemöglichkeit suchen : z.B. Teppichklopfstange. 2 Spanngurte über die Stange, ​\\ 
 +Steckachse durchs Rad und an der Steckachse in den Spanngurten senkrecht ausrichten. Das Rad jeweils eine viertel Umdrehung weiter drehen. ​\\ 
 +Wenn das Rad in jeder Stellung stehen bleibt, ist es ausgewuchtet. Wenn nicht , schwerste Stelle am Rad dreht nach unten, müssen oben die \\ 
 +Gegengewichte angebracht werden. Menge ausprobieren. Gegengewichte links und rechts gleichmäßig verteilen.// \\ 
 +\\  
 +Jo, nennt sich statisches Wuchten. Aber kommt bei der Art der Aufhängung nicht etwas zu viel Unruhe hinein? Achse auf 2 Böcke, ​\\ 
 +die an der Werkbank festgeschraubt sind, ist ja normal. Aber an 2 Spanngurten an der Teppichstange ? \\ 
 +Wär aber jedenfalls was für den Outdoor-Urlaub in der Mongolei. \\ 
 +\\  
 +//Normalerweise sollten vor dem Wuchten die Altgewichte entfernt werden oder die Reifenfachkraft läßt die Felge einmal alleine laufen ​\\ 
 +um zu sehen wo die Felge eventuell ​etwas Gewicht braucht. Ansonsten fährt man nach 3 neuen Pellen mit 200 gr Blei mehr herum.\\ 
 +Ich mach ja einiges selber aber den Aufwand vom Räder auswuchten (an der Teppichstange) tu ich mir nicht an, \\ 
 +ich bin beim Auswuchten dabei und zeige dem Monteur das mich seine Arbeit interessiert ​\\ 
 +bzw. frage ihn warum, weshalb, wieso und habe bisher noch keine optischen oder sonst welche ​Auffälligkeiten gehabt.//\\ 
 +\\ 
 +Ich habe das Rad noch nicht montiert. ​Werde morgen nochmal dort vorstellig, lasse ALLE Gewichte ​entfernen,\\ 
 +neu wuchten und weise den Monteur ​diesmal drauf hin, das er möglichst nur in der Mitte klebt. ​So wie es vorher auch der Fall war.\\ 
 +Ketzt klebt die 10 cm lange "Gewichteschlange" ​ so weit am Außenrand, das es wirklich optisch stört.\\ 
 +\\  
 +//Der gute Mann könnte auch eine dynamische Unwucht festgestellt haben? ​\\ 
 +Bei meinem Auto habe ich auch am inneren UND äußeren Felgenhorn Gewichte. 10cm sind aber ganz schön heftig!// \\ 
 +\\ 
 +Ich glaub bei mir ist einfach alles irgendwie ​schief gelaufen. naja, werde aber berichten wie es ausgegangen ist morgen. \\ 
 +\\ 
 +//So, die Gewichte ​wurden komplett entfernt. ​Das Rad wurde neu gewuchtet. ​Die neuen Gewichte ​befinden sich nun genau da wo die anderen auch waren.\\ 
 +Der Monteur ​erklärte mir nur das es 2 Auswuchtmöglichkeiten ​gibt:​statisches und dynamisches wuchten.\\ 
 +Dei dem einen Verfahren ​sind Gewichte ​in der Felgenmitte, bei dem anderen auf den äußeren ​Rändern.\\ 
 +Was letztendlich ​besser ist? KEINE AHNUNG ? Ich werde es nach der ersten ​Fahrt sicher wissen.// \\ 
 +\\ 
 +An meiner G wurden die Räder jahrelang nur statisch gewuchtet. Damit gab es nie Stress, das war immer ok. Wenn sauber gearbeitet wird, \\ 
 +dann ist beides gut. Aber die Aussage mit dem Kleben der Gewichte bei dynamischen Wuchten kann ich nicht so ganz glauben. ​\\ 
 +Bei den beiden letzten Wechseln der G und alle bei der 1400er wurden dynamisch gewuchtet und da wurde nie ein Gewicht seitlich ​\\ 
 +auf die Felge geklebt. Sieht z.B. bei polierten Felgen und das hatte ich bei beiden auch nicht so richtig toll aus.\\ 
 +Bei meiner Kuh wird auch dynamisch gewuchtet und bei deren Rädern kann ein Gewicht gar nicht auf den Felgenrand geklebt werden, ​\\ 
 +denn bei Kreuzspeichenfelgen ist dafür kein Platz, die müssen in die Mitte.\\ 
 +\\  
 +//Wenn die Felgen "​dynamisch"​ in Ordnung sind, kommt halt auch ein Gewicht in der Mitte in betracht!// \\ 
 +\\ 
 +Ja, das stimmt natürlich. Wenn die Felge einen Seitenschlag hat, dann muss u.U. auch ein Gewicht am Rand am Felgenhorn ​platziert ​werden. ​\\ 
 +Das kann natürlich nur eine dynamische Wuchtmaschine feststellen,​ bei statischem Wuchten kann das höchstens mit dem bloßen ​Auge erblickt werden. ​\\ 
 +Und wenn man das schon sehen kann, ist die Felge ohnehin reif für die Tonne. Aber zurück zum Ursprung, beim ersten Wuchtversuch war das \\ 
 +alte Gewicht ja noch drauf. Und in Verbindung mit einem anderen Reifen könnte das schon dazu geführt haben, dass die Maschine einen \\ 
 +leichten Seitenschlag festgestellt hat und im Display anzeigte, dass das Gewicht nach außen ​muss.\\ 
 +Wie man lesen konnte, war der zweite Wuchtversuch ohne Altgewicht schon besser.\\ 
 +\\ 
 +//Was mir noch einfällt: ​Der Monteur ​sprach noch von sogenannten ​Klemmgewichten ​für die Anbringung ​in der Mitte der Felge.\\ 
 +Aber wie gesagt, die alten Gewichte ​waren knapp links und rechts von dem Mittelsteg ​angebracht.\\ 
 +So wie die neuen es jetzt auch sind und was wichtig ist: Bei weitem weniger an GewichtenIch hätte es knipsen sollen.\\ 
 +10 cm lange GewichteschlangeDas Rad ist ja ok, deswegen habe ich eigentlich keine Bedenken ​das ich jetzt schlackern drin hab.\\ 
 +Bin mit dem alten Reifen ​bis zu 230 km/h gefahren und habe nichts bemerkt. ​Alles ruhig und rund.\\ 
 +Am Wochenende werde ich die Räder ​montieren und mal testen, wenn das Wetter ​es zuläßt.// \\ 
 +\\ 
 +Seit Heut ist alles fertig. ​Probefahrt ​gemacht! ​Ich bin sehr zufrieden. ​Reifen ​müssen noch etwas eingefahren werden.\\ 
 +Aber der erste eindruck ist klasse. ​Keinerlei Unwucht ​oder dergleichen festzustellen.\\
  
 ==== Felgen lackieren ==== ==== Felgen lackieren ====

QR-Code
QR-Code techniktipp:raeder (erstellt für aktuelle Seite)